DAX+0,58 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+1,46 %
Aktien New York Ausblick: Wall Street peilt weitere Rekorde an
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Wall Street peilt weitere Rekorde an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.08.2018, 15:03  |  870   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street winken zu Wochenbeginn weitere Rekorde. Am Freitag hatten bereits Signale für eine weiterhin behutsame Geldpolitik den Technologiewerte-Index Nasdaq Composite und den marktbreiten S&P 500 auf historische Höchststände getrieben. Am Montag nun dürften die Anleger erst einmal gut gelaunt bleiben: Eine knappe Stunde vor Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,52 Prozent höher bei 25 924 Punkten.

Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, sieht derzeit trotz der robusten Konjunktur keine große Gefahr für eine Überhitzung der US-Wirtschaft. Er hält unverändert graduelle Leitzinsanhebungen für angemessen.

Ungeachtet der aktuell guten Stimmung an der Börse bleibt der weiter schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China in den Hinterköpfen der Anleger. Er kann jederzeit wieder zum Störfeuer werden.

Unter den Einzelwerten richtet sich die Aufmerksamkeit auf Tesla . Unternehmenschef Elon Musk gab seinen Plan auf, den Elektroauto-Hersteller von der Börse zu nehmen. Keine drei Wochen nach der aufsehenerregenden Ankündigung erklärte er, negative Reaktionen von Anlegern hätten ihn zum Rückzieher bewogen. Der Zick-Zack-Kurs könnte die bereits laufenden Ermittlungen der mächtigen US-Börsenaufsicht SEC zu Musks Aktionen noch befeuern.

Musk hatte am 7. August in einem Tweet überraschend verkündet, er erwäge, Tesla zum Aktienkurs von 420 Dollar von der Börse zu nehmen. Tesla wäre damit rund 70 Milliarden Dollar wert gewesen. "Finanzierung gesichert", fügte Musk hinzu. Die Aktion hatte großen Wirbel ausgelöst, den Kurs zunächst steigen lassen und die Börsenaufsicht auf den Plan gerufen. Musk räumte später ein, dass eine Finanzierungszusage aus Saudi-Arabien noch nicht ganz in trockenen Tüchern sei - obwohl er diesen Eindruck Ende Juli gewonnen habe. Am Montag nun büßten die Tesla-Aktien im vorbörslichen US-Handel 2,5 Prozent ein.

Für die im Dow gelisteten Papiere von Johnson & Johnson (J&J) ging es vorbörslich um rund 0,5 Prozent nach unten. Zu dem von einer J&J-Tochter in den USA vermarkteten Gerinnungshemmer Xarelto von Bayer gab es negative Studiendaten.

Pfizer hingegen belegte in einer Studie die Wirksamkeit seines Hoffnungsträgers Tafamidis. Das Mittel senkt bei Patienten mit einem seltenen Herzleiden das Todesrisiko deutlich. Die Anteilsscheine legten um 0,66 Prozent zu.

Apple schließlich will laut Kreisen für alle Preisklassen seiner nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen. Der Konzern wolle in das Weihnachtsgeschäft mit Telefonen in drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gehen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Die Apple-Aktien legten moderat zu./la/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel