Diesel: So greift Rechtsschutz bei Kredit-Widerruf von VW, Audi, BMW und Co.

Gastautor: Roland Klaus
03.11.2018, 20:41  |  1662   |   |   

Die schnellste und kostengünstigste Möglichkeit, mit der sich Diesel-Fahrer ihre Rechte im Rahmen des Abgas-Skandals sichern können, ist der sogenannte Widerrufsjoker. Durch den Widerruf eines Auto-Kredits oder Leasingvertrags lässt sich die Rückgabe des Fahrzeugs durchsetzen. Die Kosten dafür übernimmt eine Rechtsschutzversicherung - selbst dann, wenn sie derzeit noch keine solche Police haben.

Die Musterfeststellungsklage in Sachen VW Diesel-Skandal ist derzeit in aller Munde. Doch bei näherer Betrachtung ist das ein langwieriger Weg mit ungewissem Ausgang. Mindestens fünf Jahre, so schätzen Experten, wird der Weg durch die Instanzen dauern. Wesentlich schneller kommen Verbraucher häufig zu ihrem Recht, wenn sie den Kauf des Autos auf Kredit oder Leasing finanziert haben.

Denn dann greift der sogenannte Widerrufsjoker. Die Finanzierungsverträge von Autobanken enthalten zahlreiche Formfehler, wie die IG Widerruf in ihren Analysen festgestellt hat. Dadurch ist der Widerruf diese Verträge noch Jahre nach Abschluss möglich. Daraus folgt eine Rückabwicklung - nicht nur des Kredit- oder Leasingvertrags, sondern auch des Autokaufs. So können beispielsweise Diesel, die zuletzt enorme Wertverluste haben hinnehmen müssen, zurückgegeben werden. Unsere Nutzer haben schon in zahlreichen Fällen erfolgreich den Widerrufsjoker gezogen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um einen nachweislich manipulierten Diesel handelt. Entscheidend sind vielmehr die Fehler in den Finanzierungsunterlagen.

Dazu bedarf es der Unterstützung eines Anwalts, häufig auch einer Klage. Besteht eine Rechtsschutzversicherung, so kommt diese in der Regel für die Kosten auf. Was ist jedoch, wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben? Nun, in diesem Fall können Sie bei einigen Gesellschaften noch eine Versicherung abschließen. Denn der Schadensfall entsteht erst mit dem Widerruf des Finanzierungsvertrags bei dem Kreditinstitut.

Wer also zunächst eine Rechtsschutzversicherung abschließt und dann erst seine Auto-Finanzierung widerruft, der kann anschließend darauf bauen, dass die Versicherung die Kosten eines Rechtsstreits übernimmt. Aber Vorsicht: Viele Rechtsschutzversicherungen haben in ihren Klauseln diese Möglichkeit ausgeschlossen. Es bleiben aber noch einige übrig, die diesen Weg ermöglichen. Welche das sind, erfahren Sie bei der Interessengemeinschaft Widerruf.

Wollen Sie wissen, ob ihr Fall die Voraussetzungen für den Widerrufsjoker erfüllt? Dann nutzen Sie die kostenlose Prüfung auf der Website der Interessengemeinschaft Widerruf. Im Rahmen dieser Prüfung sagen wir Ihnen, ob Ihr Finanzierungsvertrag die nötigen Formfehler für einen Widerruf aufweist und wie Sie noch eine geeignete Rechtsschutzversicherung finden, die die Kosten für das weitere Vorgehen übernimmt.

Diesel jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diesel: So greift Rechtsschutz bei Kredit-Widerruf von VW, Audi, BMW und Co. Die schnellste und kostengünstigste Möglichkeit, mit der sich Diesel-Fahrer ihre Rechte im Rahmen des Abgas-Skandals sichern können, ist der sogenannte Widerrufsjoker. Durch den Widerruf eines Auto-Kredits oder Leasingvertrags lässt sich die Rückgabe des Fahrzeugs durchsetzen. Die Kosten dafür übernimmt eine Rechtsschutzversicherung - selbst dann, wenn sie derzeit noch keine solche Police haben.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel