DAX-0,82 % EUR/USD-0,31 % Gold+0,23 % Öl (Brent)-0,18 %

Studie Freizeit-Cannabis könnte bis zu 2,66 Milliarden Euro generieren - Seite 2

Gastautor: w:o Gastbeitrag
16.11.2018, 11:16  |  3306   |   |   

Richtigerweise müssten zur Beurteilung der gesamten Rechtsdurchsetzungskosten noch die Kosten der Staatsanwaltschaft und der Gerichte hinzugerechnet werden. Dies ist aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit belastbarer Daten jedoch nicht möglich. Die ermittelten 1,1 Mrd. Euro an eingesparten Kosten im Rahmen der Rechtsdurchsetzung spiegeln damit nur eine konservative Untergrenze wider. Insgesamt ergibt sich ein Betrag von 2,66 Mrd. Euro, der durch eine Legalisierung von Cannabis eingenommen werden kann, einerseits durch Steuereinnahmen und andererseits durch eingesparte Ausgaben.

Autor: Deutscher Hanfverband

Studie: Prof. Dr. Haucap, Die Kosten der Cannabis-Prohibition in Deutschland: Eine Studie im Auftrag des Deutschen Hanfsverbands, November 2018.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer