DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

East Africa Metals schließt mit Tibet Huayu Mining eine verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich der Finanzierung und Erschließung der Lagerstätten Terakimti, Mato Bula und Da Tambuk in Äthiopien ab

Nachrichtenquelle: IRW Press
11.02.2019, 07:18  |  1709   |   |   

East Africa Metals schließt mit Tibet Huayu Mining eine verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich der Finanzierung und Erschließung der Lagerstätten Terakimti, Mato Bula und Da Tambuk in Äthiopien ab

 

Vancouver, British Columbia – 8. Februar 2019 – East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) („East Africa“, „EAM“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass EAM mit Tibet Huayu Mining Co., Ltd („Tibet Huayu“) eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent, die „LOI“) für die Exploration, die Erschließung und den Betrieb der äthiopischen Bergbauaktiva von EAM - die Goldprojekte Terakimti, Mato Bula und Da Tambuk in der Verwaltungsregion Tigray der Demokratischen Volksrepublik Äthiopien („Äthiopien“) - abgeschlossen hat. Tibet Huayu ist ein chinesisches Bergbauunternehmen mit Sitz in Lhasa (China) und notiert an der Shanghai Stock Ex

 

Die LOI sieht die Übertragung der Besitzanteile von EAM an seinen äthiopischen Tochtergesellschaften an Tibet Huayu und den Abschluss von Joint-Venture-Verträgen zwischen den Parteien zum Zwecke der Erschließung und des Betriebs der äthiopischen Bergbauaktiva von EAM vor. EAM hält 70 % der Besitzanteile an Harvest Mining PLC („Harvest“) sowie 100 % der Anteile an Tigray Resources Incorporated PLC („TRI“). Harvest ist im Besitz einer Bergbaulizenz für das Oxid-Gold-Projekt Terakimti. EAMs Tochter TRI hält die Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk (das „Konzessionsgebiet Adyabo“), die sich in der Endphase des Antrags auf Erteilung einer Bergbaulizenz befinden.

 

Die in der verbindlichen LOI definierte Transaktion beinhaltet folgende Bedingungen, denen Tibet Huayu im Austausch für 55 % der Anteile an Harvest und 70 % der Anteile an TRI nachkommen wird:

 

-          Entrichtung einer Barzahlung von 1,7 Millionen USD an EAM;

-          Finanzierung, Erschließung und Betrieb der Projekte Terakimti, Da Tambuk und Mato Bula.

 

Bei Abschluss der geplanten Transaktion:

-          wird Tibet Huayu die Rechte (Beteiligung) an 55 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für Harvest und an 70 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für TRI halten;

-          wird EAM die Rechte (Beteiligung) an 15 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für Harvest und an 30 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für TRI halten.

-          Die Abschlussbedingungen beinhalten:

  • Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, u.a. die Genehmigungen durch das Board, die Aufsichtsbehörden und die Regierung;
  • Abschluss einer endgültigen Vereinbarung; und
  • Eingang der Barzahlung von 1,7 Millionen USD bei EAM.

 

EAM wird die Mineralrechte und alle Explorationsverpflichtungen im Hinblick auf alle aussichtsreichen Ziele behalten, die nicht Teil der drei Bergbaulizenzen sind („Mineralressourcen von EAM“). EAM wird Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer auf den Erwerb der Mineralressourcen von EAM einräumen. Die Verhandlungen hinsichtlich der zukünftigen äthiopischen Mineralressourcen werden auf i) einer Barzahlung und ii) einem prozentualen Anteil an den Gewinnen nach Steuern bei den neuen Mineralressourcen basieren. Tibet Huayu und EAM werden sich nach besten Kräften bemühen, alle aufschiebende Bedingungen zu erfüllen und die endgültige Vereinbarung abzuschließen.

 

Andrew Lee Smith, CEO von East Africa, sagt: „Der Abschluss der verbindlichen LOI mit Tibet Huayu ist ein wichtiger Meilenstein für EAM und den aufstrebenden Bergbausektor in Äthiopien. Das Board of Directors und das Management von EAM sehen einer Partnerschaft entgegen, die der zeitgleichen Förderung der Minenerschließungs- und Explorationspläne dient, um einen Bergbaubetrieb zu etablieren und die aktuelle Ressourcenbasis im Zuge von Diamantbohrungen zu erweitern.“

 

Die wichtigsten technischen und Basisfallkriterien (vor und nach Steuern) eines jeden Projekts sind im Folgenden angegeben (siehe Pressemeldung vom 30. April 2018):

PARAMETER(3)

 

 

PROJEKT

 

 

Einheiten

Mato Bula

Da Tambuk

Terakimti (1)

Minenplan

 

Tonnen

 

3.335.000

 

 

650.000

 

 

1.086.000

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
18.04.19