DAX+0,40 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-1,36 %

East Africa Metals IncAktie WKN: A1T79H | Symbol: EA1

WKN: A1T79H | Symbol: EA1
0,171
12.12.17
Tradegate
-5,52 %
-0,010 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Interessante Afrika-Gold-Mine
-----------------------------------------


Quelle:
IRW-PRESS: EAST AFRICA METALS INC: East Africa Metals Partner bei Magambazi ernennt Gareth Taylor zum General Manager.

East Africa Metals Partner bei Magambazi ernennt Gareth Taylor zum General Manager.

Vancouver, British Columbia - 3. August 2016 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) freut sich, zu berichten, dass Tanzanian Goldfields Limited (Tanzanian Goldfields), der Partner des Unternehmens in Tansania und Betreiber des Projekts Magambazi, Herrn Gareth Taylor zum General Manager von Tanzanian Goldfields ernannt hat.

Herr Taylor verfügt über umfassende Erfahrung im Tief- und Tagebau in verschiedenen afrikanischen Ländern wie etwa Mali, Namibia, Südafrika und Tansania. Er war 28 Jahre bei AngloGold Ashanti beschäftigt, wo er Leiter der Abteilung Bergbau und Planung für die Regionen Ost- und Westafrika sowie Managing Director der Goldmine Geita in Tansania war. 2006 wechselte Herr Taylor zu Barrick Gold, wo er als Executive General Manager für Barrick Gold Tanzania tätig war. Später war er als Vice President für Barrick Gold Africa für sämtliche betrieblichen Belange von Barrick in Afrika verantwortlich. 2010 begann er bei Shanta Gold Limited und war dort als COO und CEO tätig, während die Goldmine New Luika in Produktion gebracht wurde. Shanta war ein Unternehmen, dessen Schwerpunkt auf kleinen bis mittelgroßen Erzkörpern lag, die bei geringem Investitionsaufwand und schneller Amortisation eine Produktion im Bereich von rund 50.000 bis 100.000 Unzen pro Jahr ermöglichen.

Andrew Lee Smith, President und CEO des Unternehmens, sagte: Das Board und das Management von East Africa begrüßen die Ernennung von Gareth Taylor zum Leiter des für die Erschließung des Projekts Magambazi zuständigen technischen und operativen Teams von Tanzania Goldfields. Herr Taylor ist wegen seiner profunden Erfahrung mit der Minenerschließung und Bergbaubetrieben in Tansania die Idealbesetzung für die Förderung unserer gemeinsamen Interesses hinsichtlich des Projekts Magambazi.

Das Projekt Magambazi und die Konzessionsgebiete Handeni

Gemäß einer Vereinbarung zwischen Tanzanian Goldfields und East Africa (siehe Pressemeldung vom 7. März 2016) hat sich East Africa bereiterklärt, sein Projekt Magambazi und sämtliche Konzessionsgebiete in Tansania einschließlich der Konzessionsgebiete Handeni (die tansanischen Vermögenswerte) für 1 Millionen US$ an Tanzania Goldfields zu verkaufen. Zudem hat East Africa das Recht, bis zu 30 % der Goldproduktion aus dem Bergbaubetrieb bei den tansanischen Vermögenswerten zu einem Preis pro Unze zu kaufen, der dem geringeren der folgenden Beträge entspricht: (i) den Produktionskosten plus 15 % auf Grundlage der historischen und veranschlagten Produktionskosten des Partners oder (ii) dem geltende Marktpreis für Gold.

Das Projekt Magambazi befindet sich in der neu entstehenden Goldregion Handeni im Osten Tansanias, 180 Kilometer nordwestlich von Dar es Salaam und 140 Kilometer südwestlich der Hafenstadt Tanga. Das Projekt umfasst zwei Bergbaulizenzen mit einer Gesamtfläche von 9,9 Quadratkilometern ebensowie zwei Schürflizenzen und erstreckt sich somit über insgesamt rund 91 Quadratkilometer. Eine erste Ressourcenschätzung für Magambazi wurde am 15. Mai 2012 veröffentlicht. Unter Anwendung eines Cutoff-Werts von 0,5 Gramm Gold pro Tonne enthält Magambazi eine angezeigte Mineralressource von schätzungsweise 15,2 Millionen Tonnen mit 1,48 Gramm Gold pro Tonne, was 721.300 Unzen Gold entspricht, und eine abgeleitete Mineralressource von geschätzten 6,7 Millionen Tonnen mit 1,36 Gramm Gold pro Tonne (292.400 Unzen).

Zu den sonstigen wichtigen Bedingungen der Vereinbarung zwischen East Africa und Tanzania Goldfields gehören auch die folgenden Verpflichtungen von Tanzanian Goldfields:

- Zahlung von 1 Millionen US$ in bar an East Africa (Buchwert des Lagers, der Gerätschaften und sonstiger Vermögenswerte); - Übertragung des Rechts zum Erhalt einer Nettoförderbeteiligung (Net Smelter Royalty) in Höhe von 1,6 % an der Produktion an East Africa (Obergrenze von 1,8 Millionen US$); - Ausgabe eigener Aktien von Tanzanian Goldfields, die 9,9 % der ausstehenden Aktien von Tanzanian Goldfields entsprechen sollen. Tanzanian Goldfields beabsichtigt die Notierung an der AIM der London Stock Exchange und erwartet diese Aktien vor einer solchen Notierung an East Africa zu begeben; und - Aufnahme eines von East Africa vorgeschlagenen Mitglieds im Board of Directors von Tanzanian Goldfields und im Verwaltungsausschuss für das Projekt Magambazi. - East Africa ist nicht verpflichtet, sich an den Investitions- oder Explorationsausgaben in Bezug auf den Bau oder die Erschließung jeglicher der Vermögenswerte zu beteiligen. Zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung hat East Africa 450.000 US$ in Anrechnung auf den Kaufpreis und die Lagerzahlungen erhalten; der Restbetrag ist im März 2017 fällig. Über East Africa Zu den wichtigsten Aktiva und Beteiligungen des Unternehmens zählen neben den tansanischen Vermögenswerten das Polymetall-VMS-Explorationsprojekt Harvest (70 % Beteiligung) - es liegt in der äthiopischen Region Tigray, 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Addis Abeba, umfasst eine Grundfläche von rund 86 Quadratkilometern und beherbergt die Lagerstätte Terakimti - sowie das Projekt Adyabo, das sich mit einer Grundfläche von 225 Quadratkilometern unmittelbar westlich des Projekts Harvest befindet und dessen Ressourcen im Mato Bula Trend eingebettet sind. Das Unternehmen ist zu 80 % am Projekt Adyabo beteiligt und wird nach Inkrafttreten einer NSR-Vereinbarung 100 % der Anteile am Projekt Adyabo (vorbehaltlich einer NSR-Gebühr von 2 %) halten. East Africa konnte mittlerweile in beiden äthiopischen Projekten Mineralressourcen definieren und plant weitere Untersuchungen in vorrangigen Zielzonen.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.eastafricametals.com.

Im Namen des Board of Directors: Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Nick Watters, Business Development Telefon--+1 (604) 488-0822 Email--investors@eastafricametals.com Website--www.eastafricametals.com

East Africa Metals Inc. Suite 700 - 1055 W. Georgia StreetPO Box 11108, Vancouver, BC, Kanada V6E 3P3Tel: 604.488.0822 Gebührenfrei: 866.488.0822 Fax: 604.899.1240Web: www.eastafricametals.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen von East Africa zum Zeitpunkt, an dem diese erstellt wurden. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von East Africa wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: die frühe Explorationsphase; der Abschluss der Vereinbarung mit der Explorations- und Erschließungsgesellschaft zum weiteren Ausbau des Projekts Magambazi oder zur Identifizierung anderer Geschäftschancen für das Unternehmen; die Mineralexploration und -erschließung; die Metall- und Mineralpreise; die Verfügbarkeit von Kapital; die Genauigkeit der von East Africa getätigten Prognosen und Schätzungen, einschließlich der ersten Mineralressourcenschätzung für die Projekte Adyabo, Harvest und Magambazi; Zins- und Wechselkursraten; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von und Zugang zu Bohrgeräten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten; Regierungsauflagen; politische und wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Besteuerungsrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsaufwendungen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Erschließungsaktivitäten; Arbeitsbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -erschließung einschließlich der Risiken in Bezug auf Qualitätsverluste bei den Reserven; Streitigkeiten über Konzessionsrechte; Änderungen bei den Projektparametern im Zuge der detaillierteren Planung; sowie all jene Risikofaktoren, die in East Africas MD&A-Bericht zum Jahresende per 31. Dezember 2015, im MD&A-Bericht für die drei Monate zum 31. März 2016, im Börsenzulassungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 und im Rundschreiben des Managements von Tigray Resources Inc. vom 28. März 2014 angeführt sind. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert. Die angeführten Goldangaben verstehen sich als in-situ. Es kann nicht garantiert werden, dass diese geschätzten Menge auch produziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Hierzu gehören unter anderem die erfolgreiche Eingliederung von Tigray Resources Inc. in das Unternehmen; der Gold-, Silber-, Kupfer- und Zinkpreis; die Nachfrage nach Gold, Silber, Kupfer und Zink; die Umsetzbarkeit von Explorations- und Erschließungsaktivitäten; der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen; die Fähigkeit, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen bzw. Gerätschaften und Dienstleistungen zeitgerecht und kostengünstig zu beziehen; die Fähigkeit, den Betrieb auf sichere, effektive und effiziente Weise zu führen; der regulative Rahmen in Bezug auf Umweltangelegenheiten sowie andere hier aufgeführte Annahmen und Faktoren. Obwohl East Africa versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Das Unternehmen übernimmt selbst bei Verfügbarkeit neuer Informationen keine Verpflichtung zur Aktualisierung der hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert. Dementsprechend werden Anleger darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, sich nicht bedingungslos auf die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen, außer in Verbindung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=36442 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=36442&tr=1
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
East Africa Metals Inc
Symbol C : EAM
Shares Issued 113,949,661
Close 2016-08-10 C$ 0.315
Recent Sedar Documents
View Original Document







East Africa files mine permit application for Tarakimti



2016-08-11 07:43 ET - News Release



Mr. Andrew Smith reports

EAST AFRICA METALS FILES MINE PERMIT APPLICATION FOR THE TERAKIMTI OXIDE GOLD PROJECT, ETHIOPIA

East Africa Metals Inc. has filed the mine permitting application for the Terakimti oxide gold project at the company's 70-per-cent-owned Harvest project located in the Tigray region of Ethiopia.

Final draft documents have been approved by the Board of the Harvest Joint Venture, and the mine permit application has been formally submitted to the Ministry of Mines, Petroleum, and Natural Gas (the "Ministry of Mines") for review. The Company anticipates the Ministry of Mines' review will result in a recommendation to the Licensing Commission for approval of the license.

Terakimti Oxide Gold Project Profile :

Mineral Resource: 1,125,000 tonnes grading 3.2 grams and 24.0 grams silver per tonne containing 107,000 ounces of gold and 812,000 ounces of silver; Simulated Heap Leach Recoveries: 75.3% gold and 39.7% silver; Mining Method: Conventional open pit; Processing: Heap leaching to produce gold-silver dore.

Proposed Mining Operation:

The Terakimti oxide deposit is proposed as an open pit mining operation followed by heap leaching and on site processing to produce gold-silver dore. The combination of near surface oxide gold and silver mineralization, hosted in soft rock when compared to other deposits, high and rapid extraction of gold at coarse crush sizes in metallurgical testwork, along with satisfactory percolation rates all support this strategy for the development of the Terakimti Project.

Quelle:finanznachrichten.de
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
eine positive Nachricht nach der anderen ***
der frühe Vogel fängt den Wurm *** :lick:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.045.074 von AktiesuchtBauer am 12.08.16 08:28:23
aha, du bist der Einzige der sich bisher gemeldet hat..:look:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.047.957 von eri72 am 12.08.16 12:58:52da haben heute wohl einige ihre Gewinne vergoldet :rolleyes:

ich bleibe weiterhin dabei, nach oben geht hier noch einiges, sind ja erst am ANFANG *** :yawn:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.064.948 von AktiesuchtBauer am 15.08.16 21:21:48
so isses, ich werde sogar noch zukaufen.
derzeit lässt sich das realisieren, bin mit im Spiel **
Es ist halt immer noch nur ein Explorer und der Chart zeigt das es das Listing noch keine 2 Jahre gibt. Bitte nicht alles reinfeuern sonst folgen Bauchkrämpfe. mM
Der Autor, etc. hält Aktien......................................Alarm
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
DIESER GOLDEXPLORER MIT 1000% POTENTIAL NIMMT IN KÜRZE DIE NÄCHSTE LOW COST GOLDMINE IN BETRIEB!


East Africa Metals gibt Ausübung von Warrants im Wert von 805.000 $ durch SinoTech bekannt

Einen wichtigen Meilenstein nach dem anderen liefert das Unternehmen derzeit ab. Das zeigt sich auch im Kursverlauf der Aktie. Der Anlass der News von heute ist besonders erfreulich und gleichzeitig aussagekräftig. Dies wird den Aktienpreis vermutlich um mehr als 30% heben:

Der chinesische Partner, und größter Einzelaktionär, SinoTech (Hong Kong) Corporation Ltd., stockt die Beteiligung an East Africa Metals um mehr als 10% (3,5 Mio. Aktien) auf und kommt nun auf einen Gesamtanteil von 32,1% (37,8 Mio. Aktien). Dies spült nebenbei über 800.000 CAD in die Kasse von East Africa Metals.

Die Spezialisten aus China begegnen East Africa Metals mit großer Zuversicht. Warum sollten wir dies also nicht tun?

Ich hege absolut keinen Zweifel daran, dass diese News von den Anlegern äußerst positiv aufgenommen werden wird. Ein explodieren des Börsenkurses ist für mich mehr als nur wahrscheinlich!

DENN JETZT WIRD ES SCHLAG AUF SCHLAG GEHEN! ALLE WICHTIGEN SCHRITTE IN RICHTUNG GOLDFÖRDERUNG WURDEN GESETZT- AUCH DER FINALE UND WICHTIGSTE – DAS ANSUCHEN FÜR DIE ABBAUGENEHMIGUNG!

Alle notwendigen Dokumente wurden schon beim Bergbauministerium eingereicht und die finale Abbaubewilligung ist nur noch eine Frage von wenigen Wochen, vielleicht sogar nur von Tagen.

DIES STELLT EINEN PROJEKTZEITPUNKT DAR, DEN 80% ALLER EXPLORATIONS UNTERNEHMEN, VON DENEN SIE JE GEHÖRT HABEN, NIE ERREICHEN WERDEN!

Super Low Cost Goldmine!
Die internen Schätzungen, dass East Africa Metals Gold UNTER 500$/Unze gewinnen kann werden durch die erst kürzlich veröffentlichten metallurgischen Tests untermauert, die eine kurze Laugungszeit und eine extrem hohe Gewinnungsrate ausweisen. Die Inbetriebnahme wird laut dem Management, in ein paar Monaten, 2017, erfolgen und soll überschaubare 15 Millionen Dollar kosten.

GOLD IST IN ALLER MUNDE! EIN TOP-EINSTIEGSZEITPUNKT – ICH ERWARTE EINEN KURSGEWINN VON ÜBER 30% ALLEIN AUF DIE HEUTIGE MELDUNG!

Gold in Äthiopien
Als die legendäre Königin von Saba, die der Geschichte nach von Aksum in Äthiopien stammt, einst zum Hofe König Salomons reiste, war sie überwältigt von dem, was sie sieht und schenkt ihm „hundertundzwanzig Zentner Gold und sehr viel Spezerei und Edelsteine“.120 Zentner = 1200 Kilogramm = 38.585 Unzen = rund 51 Mio. Dollar (heute).Gar nicht weit von Aksum entfernt, in der Tigray Region von Äthiopien, befinden sich die Explorationsprojekte von East Africa Metals.Schaut man auf die Daten der Explorationsbohrungen des Unternehmens, wird das biblische Geschenk an König Salomon mehr als nur plausibel – diese zeigen allesamt das Potenzial der Entdeckung einer neuen Weltklasselagerstätte:

Jedes mal wenn sich der Bohrer bei East Africa Metals dreht werden außergewöhnliche Resultate erzielt. Ein paar Beispiele:
• 8.14m mit 26.84 g/t Gold einschließlich 4.14 m mit 52.42 g/t Gold
• 25.15 m mit 3.81 g/t Gold einschließlich 9 m mit 7.68 g/t Gold
• 19.50 m mit 21.67 g/t Gold einschließlich 8.6 m mit 46.81 g/t Gold
• 20.69 m mit 18.37 g/t Gold einschließlich 10.67 m mit 34.23 g/t Gold
• 20.0 m mit 8.92 g/t Gold
• 14.0 m mit 5.29 g/t Gold und 169.7 g/t Silber
• 22.0 m mit 7.34 g/t Gold von der Oberfläche weg
• 4 m mit 111.6 g/t Gold
East Africa Metals hat „Africa Style Mineralisierung“ in einer „Nevada Style Infrastruktur“.

Explosive Mischung
Das Unternehmen möchte 2017 die erste Goldmine in Betrieb nehmen. Das bombastische daran ist, dass, laut Auskunft von CEO Andrew Lee Smith, dazu lediglich 15 Mio. Dollar benötigt werden. Dass dies so billig geht liegt an den örtlichen Gegebenheiten.

Grandiose Infastruktur
Afrika ist oft ein schwieriges Pflaster, nicht geologisch, aber in Sachen Infrastruktur hat man oft die – sorry – „Arschkarte“ gezogen. Das trifft aber NICHT auf East Africa Metals zu. Die Projekte liegen direkt neben einer asphaltierten Hauptverkehrsverbindung. Eine Hochspannungsleitung führt direkt am Explorationsgebiet vorbei. Für die Wasserversorgung gibt es einen kleinen Fluss in der Nähe. Sogar eine Bahnlinie soll in drei Jahren unweit der Mine vorbeiführen.

Daten:
Die bisher ermittelte Gesamtressource (eine Expansion durch weitere Bohrungen soll in Kürze folgen) braucht schon jetzt keinen Vergleich zu scheuen. Allein am Adyabo Projekt wurden bis dato rund 900.000 Unzen Goldäquivalent nachgewiesen. Die Terakimti Lagerstätte schlägt mit ca. derselben Größe zu Buche. Der „In-Situ“ Wert dieser Lagerstätten beträgt also über 2 Milliarden USD.

Die Bewertung pro Unze Goldäquivalent liegt bei East Africa Metals derzeit bei 20 USD/Unze. Aufgrund der Absehbarkeit der zeitnahen Inbetriebnahme der Mine scheint eine Bemessung von 80-100 Dollar (US) pro Unze angemessen – folglich wäre eine angemessene Bewertung 4-5 Mal so hoch anzusetzen.
Auf ein ähnliches Ergebnis kommen die Analysten, die die Lagerstätte derzeit bei einem Wert von rund 140 Mio. CAD sehen. Die Börsenbewertung von East Africa liegt aber nur bei 36 Millionen – ebenfalls ein Upside von Faktor rund 4.

DIESES POTENTIAL ERGIBT SICH DURCH NUR DURCH DIE DERZEIT BEKANNTEN ZAHLEN! IN WENIGEN WOCHEN MÖCHTE DAS UNTERNEHMEN DURCH WEITERE BOHRUNGEN DIE BEKANNTE LAGERSTÄTTE WEITER VERGRÖSSERN, WAS NATÜRLICH ZUSÄTZLICHES POTENTIAL BIRGT!

Jetzt & Zukunft:
Bisher hat man nur an der Oberfläche gekratzt. Von 18 möglichen Bohrzeilen hat man erst drei genauer untersucht (Da Tambuk und Mato Bula = Harvest, Terakimti = Adyabo). Bei sogenannten Scout-Bohrungen auf weiteren sechs Abschnitten stieß man immer auf Erzmineralisierung – jeder Schuss ein Treffer!

Die Spezialisten sind sich einig – dies ist nicht nur eine Mine, dies ist ein neuer echter Minendistrikt, eine echte Neuentdeckung mit Monsterpotential.

Fazit:
Bessere Voraussetzungen kann man bei einem Afrika-Goldexplorer nicht finden. Es ist alles vorhanden, was man braucht. Genügend Gold in hoher Konzentration mit beeindruckender Infrastruktur mit genügend Kapital zur Weiterentwicklung. Ein guter Newsflow ist auch absehbar! Alle Ampeln stehen auf grün und die Tendenz für weitere Kursgewinne ist im Chart klar erkennbar. Das Unternehmen ist derzeit mit lediglich 36 Millionen CAD (0,32 CAD Aktienpreis) bewertet. Eine absolut absurde Lächerlichkeit, wenn man sich das „Camp-Size“-Monsterpotential der beiden Projekte anschaut. Aber allein das bereits Vorhandene müsste aber schon mit einem Vielfachen bewertet sein.

Quelle:finanznachrichten.de
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.117.508 von eri72 am 23.08.16 12:46:39
natürlich keine Kaufempfehlung von mir, einfach nur info
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben