DAX-1,71 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,84 %
Aktien Asien: Abwarten auf Neues von Handelsgesprächen
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Abwarten auf Neues von Handelsgesprächen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.02.2019, 09:27  |  386   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Wenig Bewegung haben am Donnerstag die fernöstlichen Börsen gezeigt. So schloss in Japan der Nikkei 225 nahezu unverändert zum Vortag bei 21 139,71 Punkten. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Werte an den Börsen des chinesischen Festlands enthält, legte um 0,15 Prozent zu auf 3402,14 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong gab hingegen leicht nach.

Beobachter sprachen von einer wieder abwartenden Haltung an den Finanzmärkten angesichts der Handelsgespräche zwischen den USA und China. Für die Börsen stehe dabei viel auf dem Spiel, hieß es im Handel. Neue Strafzölle und Restriktionen im Handel könnten die Konjunktur weltweit in Mitleidenschaft ziehen.

Kurz vor einem auslaufenden Ultimatum im Handelskonflikt haben die beiden Staaten neue Gespräche aufgenommen. Chinas Vize-Premierminister Liu He begrüßte am Donnerstag den US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin in Peking.

Zwei Tage lang soll über die Differenzen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Erde diskutiert werden. Am 1. März endet ein 90-tägiger "Waffenstillstand". Die USA haben mit neuen Strafzöllen gedroht, sollte es bis dahin keine Einigung geben. US-Präsident Donald Trump deutete zuletzt jedoch an, dass die Frist auch für eine Weile aufgeschoben werden könnte, wenn eine Übereinkunft nahe sei./bek/jha/

Seite 1 von 2

Diskussion: Einstiegschance?: Fidelity: China Aktien gerade "sehr, sehr attraktiv"


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel