DAX-0,17 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,44 % Öl (Brent)+2,94 %

„Mit der neuen Liquidität können wir einen größeren Investorenkreis ansprechen“ – Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
25.02.2019, 11:31  |  523   |   |   


Die R-LOGITECH S.A.M. plant einen wahren Kraftakt am KMU-Anleihenmarkt. Das Unternehmen möchte ihre bestehende 8,5%-Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A19WVN8) um bis zu 100 Millionen Euro auf bis zu 125 Millionen Euro aufstocken. In der vergangenen Woche hatte der Logistik-Anbieter die Übernahme der Euroports-Gruppe bekanntgegeben. Die Anleihen Finder Redaktion hat bei Frédéric Platini, dem CEO der R-LOGITECH, nachgefragt:

Anleihen Finder: Herr Platini, die R-LOGITECH hat einen Übernahme-Coup gelandet. Was bedeutet die Übernahme der Euroports für die weitere Unternehmensausrichtung? Spielt R-LOGITECH damit in einer neuen Liga?


Frédéric Platini, CEO R-LOGITECH

Frédéric Platini: Die Übernahme passt ideal zu unserer Gesamtstrategie und Ausrichtung, denn wir agieren seit jeher in einem sehr internationalen Umfeld. Zukünftig werden wir unsere Kunden über die wichtigsten Handelsrouten in Europa, Afrika und Asien bedienen können. Damit vergrößern wir unser Geschäftsmodell und können deutliche Synergieeffekte und große Chancen für unser weiteres profitables Wachstum generieren.

Anleihen Finder: Würden Sie die Transaktion als größten Meilenstein der Firmengeschichte bezeichnen?

Frédéric Platini: Dies ist eine bedeutende Transaktion, die unser Netzwerk an Terminals deutlich erweitert und unsere Präsenz insbesondere in Europa nachhaltig stärkt.

„Wir gehen davon aus, in den kommenden Jahren weiterhin profitabel zu wachsen“

Anleihen Finder: Mit welchen Umsätzen und Erträgen rechnen Sie in der Unternehmensgruppe in den kommenden Jahren?

Frédéric Platini: Wir gehen davon aus, in den kommenden Jahren weiterhin profitabel zu wachsen. Für das Geschäftsjahr 2019 erwarten wir durch unser organisches Wachstum sowie die Effekte aus der Akquisition eine deutliche Erhöhung beim Konzernumsatz und EBITDA. Zur Erinnerung: 2018 haben wir nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 162,4 Mio. Euro bei einem EBITDA von 18,3 Mio. Euro erreicht.

Anleihen Finder: Welche Häfen in Europa gehören nun zum R-LOGITECH-Portfolio?

Frédéric Platini: Wir sind zukünftig auch in Belgien, Deutschland, Italien, Spanien, Finnland und Bulgarien aktiv. Diese zusätzliche Präsenz wird maßgeblich dazu beitragen, dass wir unsere gesteckten Umsatz- und Ertragsziele erreichen werden.

Anleihen Finder: Im Vergleich zu Afrika – wie hoch sind die Warenvolumen auf dem europäischen Markt?

Frédéric Platini: Das Warenvolumen in Afrika beträgt derzeit rund 7 Mio. Tonnen pro Jahr. Durch die Euroports-Übernahmen kommen weitere rund 60 Mio. Tonnen in Europa hinzu.

„Wir wollen unsere Position auf dem afrikanischen Markt weiter ausbauen“

Anleihen Finder: Bleiben Sie trotz der neuen Europa-Terminalgeschäftes dem Afrika-Geschäft treu oder verabschieden Sie sich vom afrikanischen Markt?

Frédéric Platini: Selbstverständlich bleiben wir dem afrikanischen Markt und unserem bisherigen Geschäftsmodell treu. Schließlich sind wir bereits in 16 Ländern Afrikas aktiv und haben uns dort in 40 Jahren aufgrund unserer hohen Marktexpertise sowie durch erfolgreiche Projekte bei Regierungen, NATO-Mitgliedstaaten und internationalen Organisationen eine starke Reputation und ein großes Netzwerk aufgebaut. Zudem weist Afrika ein anhaltendes Wachstum auf, das durch Strukturreformen, deutlich gestiegene Infrastrukturausgaben und demographische Trends begünstigt wird. Vor diesem Hintergrund planen wir, unsere Marktposition in dieser Region weiterauszubauen.

Anleihen Finder: Aktuell planen Sie die Aufstockung der 8,50%-Unternehmensanleihe um bis zu 100 Mio. Euro. Warum haben Sie sich für die Aufstockung der Anleihe entschieden? 

Frédéric Platini: Wir denken, es ist sinnvoll, dass eine Anleihe eine bestimmte Größenordnung erreicht, um aufgrund der damit verbundenen Liquidität einem größeren Investorenkreis eine Investition zu ermöglichen. Aufgrund der erheblichen Ausweitung unserer Aktivitäten und zur Unterstützung dieses Wachstums haben wir uns für eine Aufstockung entschieden.

„Private Investoren haben die Möglichkeit, die Anleihe über den Sekundärmarkt zu erwerben“

Anleihen Finder: Bei den ersten 25 Mio. Euro konnten sich auch private Investoren beteiligen. Warum ist die Aufstockung der Anleihe nun lediglich professionellen Investoren vorbehalten?

Frédéric Platini: Die regulatorischen Rahmenbedingungen machen es erforderlich, dass die Privatplatzierung professionellen Investoren vorbehalten ist. Die privaten Investoren haben die Möglichkeit, die Anleihe über den Sekundärmarkt zu erwerben.

Anleihen Finder: Sind in den Anleihebedingungen oder Eckdaten Änderungen zur Erstemission vorgesehen?

Frédéric Platini: Nein, die Anleihebedingungen sind absolut identisch.

Anleihen Finder: Der Kupon von 8,50% p.a. ist sehr hoch und attraktiv. Was ist der Grund dafür? Welche Sicherheiten bieten Sie Ihren Anlegern? 

Frédéric Platini: Der Kupon resultiert aus der Tatsache, dass wir eine Aufstockung durchführen und damit die Bedingungen der bestehenden Anleihe 1 zu 1 übernehmen.

Es stimmt, dass wir damit eine sehr attraktive Verzinsung bieten. Dies ist eine bewusste Entscheidung, um die Anleger an der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens teilhaben zu lassen und uns damit einen langfristigen Investorenkreis aufzubauen.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel