DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Erfolgreiches Jahr 2018 für SKODA AUTO - 2019 steht im Zeichen der Elektromobilität (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
20.03.2019, 13:15  |  397   |   |   
Mladá Boleslav (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Neue Rekorde: SKODA AUTO liefert 2018 weltweit 1.253.700
Fahrzeuge aus und fertigt 886.100 Fahrzeuge in der Tschechischen
Republik
- Global Player: SKODA AUTO ist in über 100 Märkten aktiv und
beschäftigt weltweit mehr als 36.000 Mitarbeiter
- Elektromobilität: 2019 führt SKODA den SUPERB mit
Plug-In-Hybridantrieb und den rein elektrischen CITIGO ein
- Digitalisierung: SKODA AUTO DigiLab mit Standorten in Prag und
am IT-Hotspot Tel Aviv
- INDIA 2.0: SKODA AUTO verantwortet in Indien federführend die
Modelloffensive des Volkswagen Konzerns

SKODA hat 2018 insgesamt 1.253.700 Fahrzeuge an Kunden
ausgeliefert und damit bereits zum fünften Mal in Folge einen neuen
Absatzrekord erzielt. Im Jahr 2019 beginnt bei SKODA das Zeitalter
der Elektromobilität. Den Anfang machen die batterieelektrische
Version des CITIGO sowie der SUPERB mit Plug-In-Hybridantrieb*. Auch
beim Thema Digitalisierung treibt SKODA die Umsetzung seiner
Strategie 2025 konsequent voran: Das SKODA AUTO DigiLab ist mit
Standorten in Prag und am IT-Hotspot Tel Aviv vertreten und hat
bereits zahlreiche Partnerschaften mit Start-ups geschlossen.
Außerdem verantwortet das Unternehmen im Rahmen des Projekts INDIA
2.0 federführend die Modelloffensive des Volkswagen Konzerns auf dem
indischen Markt.

SKODA AUTO setzt seinen weltweiten Erfolgskurs fort: 2018 erzielte
der Automobilhersteller zum fünften Mal in Folge einen neuen
Absatzrekord. Die Auslieferungen an Kunden stiegen im vergangenen
Jahr um 4,4 Prozent auf 1.253.700 Fahrzeuge. In Europa (+4,9 %) sowie
auf den Wachstumsmärkten China (+4,9 %) und Russland (+30,7 %)
verzeichnete das Unternehmen starke Absatzzuwächse. Die SUV-Modelle
KODIAQ und KAROQ sind weiterhin wichtige Wachstumstreiber, der SKODA
OCTAVIA bleibt der Bestseller der Marke.

Mit 341.000 Auslieferungen an Kunden ist China weiterhin der
weltweit wichtigste Einzelmarkt für SKODA. In Deutschland - dem
größten europäischen Einzelmarkt und zweitgrößten Einzelmarkt für
SKODA - bedeuten 176.600 Fahrzeuge ein Plus von 1,9 Prozent im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In seinem Heimatland Tschechien kam
SKODA auf 93.600 ausgelieferte Fahrzeuge. Die Top Ten der weltweiten
SKODA Absatzmärkte komplettieren Großbritannien (74.500 Fahrzeuge),
Polen (71.100 Fahrzeuge), Frankreich (32.000 Fahrzeuge), Spanien
(27.000 Fahrzeuge), Italien (26.400 Fahrzeuge) und Österreich (24.900
Fahrzeuge).

SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier betont: "Wir haben
2018 erneut mehr Fahrzeuge ausgeliefert als jemals zuvor. Es zeigt
sich: Unsere SKODA Strategie 2025 greift, die Produktoffensive
entfaltet weltweit ihre Kraft. SKODA wächst nachhaltig und
beherrschbar, obwohl das Jahr 2018 für die gesamte Industrie
zahlreiche Herausforderungen wie z.B. die WLTP-Umstellung
bereitgehalten hat. 2019 setzen wir unsere Produktoffensive mit
zahlreichen neuen Modellen wie dem SCALA, dem KAMIQ und vielen
weiteren konsequent fort. Gleichzeitig starten wir in diesem Jahr mit
unserem ersten Fahrzeug mit Plug-In-Hybridantrieb und dem ersten
reinen E-Auto in die Elektromobilität bei SKODA - ein ganz besonderer
Moment in der 124-jährigen Geschichte unseres Unternehmens."

SKODA startet in die Ära der E-Mobilität und übernimmt noch mehr
Verantwortung im Konzern

Das operative Herz des Automobilherstellers schlägt in der
Tschechischen Republik. Die 886.100 Fahrzeuge, die 2018 an den
tschechischen Produktionsstandorten die Bänder verließen, bedeuten
eine Steigerung von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und damit
einen neuen Produktionsrekord. Wie hoch das Vertrauen des Volkswagen
Konzerns in die tschechischen Fertigungsstandorte und die dortigen
Qualitätsstandards ist, belegt die Konzernentscheidung, die
Volkswagen Passat-Familie ab 2023 im SKODA Werk Kvasiny zu bauen -
zusammen mit den SKODA Modellen SUPERB und KODIAQ.

2019 startet SKODA in die Ära der Elektromobilität. 124 Jahre nach
der Gründung des Unternehmens bringt SKODA mit dem SUPERB PHEV sein
erstes elektrifiziertes Serienmodell an den Start. Das Flaggschiff
der Marke mit Plug-In-Hybridantrieb wird im Werk Kvasiny vom Band
laufen. Mit dem E-CITIGO erweitert SKODA ebenfalls in diesem Jahr
sein Angebot um ein rein batterieelektrisches Fahrzeug. 2020 folgen
die ersten Serienmodelle auf MEB-Basis (Modularer
Elektrifizierungsbaukasten), darunter die Serienversion der
Konzeptstudie SKODA VISION iV. Bis 2022 präsentiert SKODA insgesamt
über 30 neue Modelle, davon mehr als zehn elektrifiziert.

Zusätzlich zu Elektrofahrzeugen produziert das Werk in Mladá
Boleslav ab 2019 auch Elektrokomponenten für Plug-In-Hybridmodelle
mehrerer Volkswagen Konzernmarken.
Seite 1 von 5
Wertpapier
Kohlendioxid


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel