DAX-0,08 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-0,38 %

Ankündigung Israel: Das Gesundheitsministerium wechselt seine Haltung gegenüber Cannabis

17.05.2019, 11:30  |  4441   |   |   

Das Gesundheitsministerium wird den Zugang zu medizinischen Cannabis erleichtern. Nach den neuen Richtlinien werden Fachärzte in der Lage sein, entsprechende Produkte, wie jedes andere Medikament, zu verschreiben.

Am Donnerstag gab das Ministerium bekannt, dass es Cannabis aus seiner Liste der Gefahrstoffverordnungen entfernen würde, ein Schritt, der es Apotheken ermöglichen würde, mit dem Verkauf von Cannabis zu beginnen.

Fachärzte können zukünftig, wie für jedes andere Medikament, ein normales Rezept für Cannabis ausstellen. Die Entscheidung wird es Apotheken ermöglichen, kontrollierte Cannabisprodukte an Patienten über 18 Jahren zu verkaufen. Ärzte können bis zu 40 Gramm Cannabis verschreiben.

Die entsprechenden Rezepte können bei Diagnosen zu onkologischen Erkrankungen, entzündlichen Darmerkrankungen, neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie und Parkinson, HIV und schwerer Epilepsie bei Minderjährigen ausgestellt werden.

Der stellvertretende Gesundheitsminister Yaakov Litzman sagte, dass die Entscheidung keine Legalisierung sei. "Ich habe mich entschieden, der Empfehlung von Fachleuten des Gesundheitsministerium zu folgen und die Verwendung eines Rezepts anstelle einer Lizenz bei bestimmten Erkrankungen (...) zu erlauben", sagte Litzman.

Bislang ist unklar, wann die neuen Leitlinien Inkrafttreten.

Quelle:

TimesofIsrael

Mehr zum Thema
CannabisGesundheit


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel