Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,20 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+1,41 %

Kohlendioxid wird zu Wunderstoff Graphen / Basismaterial der NEUTRINOVOLTAIC Technologie lässt sich sogar aus Treibhausgasen abscheiden (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
11.07.2019, 10:10  |  734   |   |   
Berlin (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Von Arthur Rose und Maria Brandt

Kohlendioxid bedeutet nicht nur Treibhausgas und Klimawandel, wie
die aktuelle Debatte vermuten lässt, sondern kann als Basisstoff für
chemische Reaktionen sogar sehr nützlich sein. Mit Kohlendioxid lässt
sich Graphen herstellen, das interessante elektrische Eigenschaften
aufweist und daher für neuartige Elektronikbauteile in Frage kommt.

Über eine solche ungewöhnliche Einsatzmöglichkeit berichtet nun
eine Arbeitsgruppe des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in
der Fachzeitschrift ChemSusChem. Sie nutzt Kohlendioxid als
Ausgangstoff, um das derzeit sehr intensiv untersuchte
Technologiematerial Graphen herzustellen.

Graphen ist die zweidimensionale Form des chemischen Elementes
Kohlenstoff, welches interessante elektrische Eigenschaften aufweist
und daher für zukünftige, neuartige Elektronikbauteile in Frage
kommt. Seine Entdeckung und Handhabbarmachung im Jahre 2004 führte zu
weltweiter intensiver Forschung und brachte den Entdeckern Andre Geim
und Konstanin Novoselov 2010 den Nobelpreis für Physik ein. Die
beiden nahmen das Graphen manuell per Klebeband von einem Block
Graphit ab.

Die neuesten Erkenntnisse des Karlsruher Instituts für Technologie
(KIT), der Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft, sind
für die Neutrino Energy Group eine Steilvorlage. Professor R.
Strauss, Mitglied des wissenschaftlichen Beirates, sieht sich
bestätigt, dass CO2 in Graphen umgewandelt und verwendet werden kann.
Die Neutrino Energy Group beschäftigt sich in Zeiten des immer
deutlicher erkennbaren Klimawandels mit dem brisanten Thema einer
CO2-neutralen Energietechnologie. "Jetzt kann man sogar zwei Fliegen
mit einer Klappe schlagen", so Strauss, denn für die Neutrino
Technologie werden in Zukunft große Mengen qualitativ hochwertigen
Graphens benötigt.

Eine Arbeitsgruppe des Karlsruher Instituts für Technologie
berichtete in der jüngsten Ausgabe der englischsprachigen
Fachzeitschrift ChemSusChem über die ungewöhnliche Einsatzmöglichkeit
und erregte damit Aufsehen. Wie das KIT in einer Presseinformation
ausführt, suchen die Wissenschaftler alternative Nutzungsformen für
Kohlendioxid, um die Kausalkette - Anstieg der Kohlendioxidmenge in
der Atmosphäre und folglich Klimaerwärmung - zu durchtrennen. So
kommt Kohlendioxid als Ausgangsstoff für die Synthese von Wertstoffen
in Frage und kann in den wirtschaftlichen Verwertungskreislauf -
eventuell sogar gewinnbringend - wiedereingeführt werden. Die
Arbeitsgruppe des KIT nutzt Kohlendioxid als Ausgangsstoff, um das
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier
Kohlendioxid


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
JPMorgan Chase, Wells Fargo, Goldman Sachs

Warren Buffett kauft, wovon andere die Finger lassen

Autokrise voraus

Fiat: Ist das Ende nahe?

Online-Zimmervermittlung

Airbnb: Starke Zahlen vor IPO

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni