DAX-0,01 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,73 %

Großbritannien Amazon: Alexa beantwortet bald Gesundheitsfragen

11.07.2019, 11:29  |  1290   |   |   

Der britische Gesundheitsdienst (National Health Service, kurz NHS) arbeitet mit dem digitalen Sprachassistenten von Amazon zusammen, damit Patienten Antworten auf medizinische Fragen erhalten. Kritiker warnen jedoch vor Risiken für den Datenschutz, so die "New York Post".

Die britische Regierung sagte am Mittwoch, dass das System den Menschen helfen wird, schnelle und genaue Gesundheitsinformationen zu erhalten. Es soll besonders nützlich sein für ältere Menschen, Blinde und andere, die Schwierigkeiten beim Zugang zum Internet haben. Gleichzeitig würde sich der Druck auf Ärzte verringern.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Kritiker zum Datenschutz, ganz einfach wer das Teil nicht kauft braucht keine Angst vor Datenschutz haben. Zum Thema alte Leute und Zugang zur medizinischen Versorgung, ja und nein es sieht doch so aus das "ja" alte Leute es eine hilfe sein könnte um Notruf oder Fragen zu alltags Bewältigung.
"Nein" im medizinischen sieht es leider so aus das Kinder und alte Leute Versuchs Kaninchen sind und so noch leichter vergiftet werden können. Ja die Medizin ist fortschrittlich aber sie verschlechtert sich in den letzten Jahren zusehends. Alte Leute werde leiden am Leben gehalten und Kinder und junge Erwachsene werden ca alle vier Jahre von einem Virus Heim gesucht wo man sich dringend impfen sollte. ( BSE, Schweine gribbe, Vogel grippe, EHAK, jetzt wieder die Masern...) deswegen würde ich das ganze in Frage stellen.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel