Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Fortschritt bei den metallurgischen Testarbeiten

Nachrichtenquelle: IRW Press
05.09.2019, 07:30  |  1147   |   |   

Wichtigste Fakten

 

-          Metallurgische Testarbeiten werden früher als geplant abgeschlossen sein und liegen im Budget

-          Massenprobe vorteilhaft für finale Gestaltung der Lithiumhydroxidanlage

-          Management und Investoren besuchen Dorfner/Anzaplans metallurgische Pilotanlage

 

5. September 2019 - European Lithium Limited (ASX:EUR, FRA:PF8, VSE:ELI, NEX:EUR) (European Lithium oder das Unternehmen) gibt erfreut bekannt, dass es dabei ist, einen weiteren wichtigen Meilenstein für die endgültige Machbarkeitsstudie (DFS) auf Wolfsberg, dem fortgeschrittenen Lithiumprojekt des Unternehmens (Projekt Wolfsberg) in Österreich, zu erzielen.

 

Dorfner/Anzaplan (Dorfner) wurden für die komplexen metallurgischen Testarbeiten eingesetzt. Proben der Testarbeiten wurden direkt aus dem vorhandenen Lagerbestand einer Massenprobe (-70 mm) an Dorfner geschickt. Dr. Haus, Managing Director, und Dr. Graf, Business Unit Director, informierten das Unternehmen über den Fortschritt der metallurgischen Testarbeiten im Rahmen des DFS von European Lithium und bestätigten, dass die Testarbeiten im Budget liegen und vor dem geplanten Datum abgeschlossen sein werden (innerhalb der nächsten 2 Monate).

 

European Lithium arbeitet derzeit an der Erschließung des Projekts Wolfsberg und will der erste regionale Lieferant für Lithium in einer vollständig integrierten europäischen Batterieversorgungskette sein. Das Unternehmen möchte sich außerdem als Lieferant von Produkten auf Basis von Spodumen, Quarz und Feldspat für die europäische Glas- und Keramikbranche positionieren.

 

Demonstration der metallurgischen Testarbeiten

 

Am 27. August 2019 lud Dorfner das Management von European Lithium, vertreten durch Herrn Dietrich Wanke, CEO, und Herrn Christian Heili, Project Director, zusammen mit einer Reihe von Investoren ein, um den Fortschritt der komplexen und umfangreichen metallurgischen Testarbeiten des Unternehmens zu demonstrieren.

 

Die beiden Unternehmen verbindet eine lange Geschichte, wie Dr. Haus bei der Demonstration betonte. Seit 1982 ist Dorfner mit der Bewertung des Projekts Wolfsberg betraut, und zwar aufgrund der Fülle von Feldspat, der in der Keramikindustrie sehr häufig verwendet wird. Dr. Graf zeigte der Delegation das Labor, in dem die Pilotanlage gebaut wird, und erläuterte den komplexen metallurgischen Prozess zur Herstellung von Lithiumhydroxid sowie der Nebenprodukte. Aktuelle Proben der Zwischen- sowie der Endprodukte konnten betrachtet werden. Darunter auch Lithiumhydroxid.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3

Diskussion: European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroLithiumInvestorenEURÖsterreich


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel