checkAd

European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas

eröffnet am 02.11.16 23:00:19 von
neuester Beitrag 17.06.21 20:58:48 von

ISIN: AU000000EUR7 | WKN: A2AR9A
0,039
17.06.21
Tradegate
+0,52 %
+0,000 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 4051

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.06.21 20:58:48
Beitrag Nr. 40.507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.531.442 von Bergfreage am 17.06.21 06:23:24
Zitat von Bergfreage:
Zitat von Bergfreage: ...

Richtig,
Bei einem offenen Schlagabtausch zwischen Müller und Sage kommen dann entlich etliche Sachen auf den Tisch.......vermute aber zu Ungunsten von TS.
Dieser hätte als Chef, wenn was nicht gestimmt hätte längst reagieren müssen.
Und seit Müller weg ist liefen die gefühlt total kopflos umher und brachten auch nichts auf den Weg

Innerhalb vonn2 Tagen wird jetzt laut Zeitungsartikel Ragger spricht von Produktionsbegin 2012/13 und Wanke spricht von 2014 .....der Produktionsbeginn um locker 1 bis 2 Jahre verschoben.

Bleibt spannend hier, was aber zu Lasten des Kurses gehen wird


Komisch davon weis TS nichts mehr was er 2017 geschrieben hat???

https://hotcopper.com.au/threads/ann-arbitration-win-for-com…

30 June 2017 ARBITRATION WIN FOR COMPANY LAND ACCESS CONFIRMED BY COURT Highlights- The Company has full access to and usage of land to carry out all mining activities- All bonds and costs to be recovered totalling approximately $300,000European Lithium Limited (ASX:EUR, FRA:PF8)(the Company) is pleased to report that the arbitration tribunal has issued its ruling in favour of ECM Lithium AT GmbH (ECM) the 100% owned subsidiary that holds the exploration and mining licences at its advanced Wolfsberg Lithium Project (Wolfsberg), in Austria. An agreement was made in 2011 which grants ECM Lithium AT GmbH the right to accede to and use of Glock Gut-und Forstverwaltungs GmbH’s (Glock Gut) property. Glock Gut has obstructed ECM in the performance of its work by denying access to the property claiming that the agreement was terminated. ECM applied for arbitration in this matter under a provision of the 2011 agreement. Recourse was made to the Wolfsberg Court that granted temporary access to the property until 30 June 2017 whilst the arbitration was in progress. In the arbitral proceedings "ECM Lithium AT GmbH vs. Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH" the arbitral tribunal on 26 June 2017 ruled in favour of the claimant ECM Lithium AT GmbH. The tribunal found in its award that agreement concluded on 15 April 2011 (the "Agreement") which grants ECM Lithium AT GmbH the right to accede to and use of Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH's property to be valid and in force and that the termination of the Agreement by Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH, notified on 25 October 2016, was unlawful. Furthermore, the arbitral tribunal held that said Agreement entitles ECM Lithium AT GmbH to full access to and usage of the respondent's property to carry out all mining activities as well as all ancillary activities related thereto. This award is immediately enforceable. During the arbitration process the Company was required to deposit the respondent’s costs and these will be recovered from the respondent in the coming weeks. In addition, the Company is due to receive bonds in place for recent drilling programmes, the total of these items is approximately $300,000. Tony Sage, Non-Executive Chairman, commented “This matter has caused unwarranted delays and has been of concern to shareholders. The arbitration has put these concerns to rest in confirming our land access rights so that we can continue our work on site unimpeded. This adds to the flow of good news over the past month and we look forward to releasing the resource upgrade by our independent geologist shortly.” Tony Sage Non-Executive Chairman European Lithium Limited


https://www.derboersianer.com/2021/06/manipulation-fma-straf…
European Lithium | 0,039 €
Avatar
17.06.21 06:23:24
Beitrag Nr. 40.506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.531.418 von Bergfreage am 17.06.21 06:13:40
Zitat von Bergfreage:
Zitat von Lothar1234: https://stocknessmonster.com/announcements/eur.asx-6A1037158…

jetzt wellst SAGE alles auf Stefan Müller ab.....jetzt bekommt Müller die ganze schuld.
sollte das nicht stimmen wird Müller sich hoffendich wehren.
dann kommt auc noch einiges mehr ans tageslicht von T.Sage.
dann knallt das ordentlich...


Richtig,
Bei einem offenen Schlagabtausch zwischen Müller und Sage kommen dann entlich etliche Sachen auf den Tisch.......vermute aber zu Ungunsten von TS.
Dieser hätte als Chef, wenn was nicht gestimmt hätte längst reagieren müssen.
Und seit Müller weg ist liefen die gefühlt total kopflos umher und brachten auch nichts auf den Weg

Innerhalb vonn2 Tagen wird jetzt laut Zeitungsartikel Ragger spricht von Produktionsbegin 2012/13 und Wanke spricht von 2014 .....der Produktionsbeginn um locker 1 bis 2 Jahre verschoben.

Bleibt spannend hier, was aber zu Lasten des Kurses gehen wird


Komisch davon weis TS nichts mehr was er 2017 geschrieben hat???

https://hotcopper.com.au/threads/ann-arbitration-win-for-com…

30 June 2017 ARBITRATION WIN FOR COMPANY LAND ACCESS CONFIRMED BY COURT Highlights- The Company has full access to and usage of land to carry out all mining activities- All bonds and costs to be recovered totalling approximately $300,000European Lithium Limited (ASX:EUR, FRA:PF8)(the Company) is pleased to report that the arbitration tribunal has issued its ruling in favour of ECM Lithium AT GmbH (ECM) the 100% owned subsidiary that holds the exploration and mining licences at its advanced Wolfsberg Lithium Project (Wolfsberg), in Austria. An agreement was made in 2011 which grants ECM Lithium AT GmbH the right to accede to and use of Glock Gut-und Forstverwaltungs GmbH’s (Glock Gut) property. Glock Gut has obstructed ECM in the performance of its work by denying access to the property claiming that the agreement was terminated. ECM applied for arbitration in this matter under a provision of the 2011 agreement. Recourse was made to the Wolfsberg Court that granted temporary access to the property until 30 June 2017 whilst the arbitration was in progress. In the arbitral proceedings "ECM Lithium AT GmbH vs. Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH" the arbitral tribunal on 26 June 2017 ruled in favour of the claimant ECM Lithium AT GmbH. The tribunal found in its award that agreement concluded on 15 April 2011 (the "Agreement") which grants ECM Lithium AT GmbH the right to accede to and use of Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH's property to be valid and in force and that the termination of the Agreement by Glock Gut- und Forstverwaltungs GmbH, notified on 25 October 2016, was unlawful. Furthermore, the arbitral tribunal held that said Agreement entitles ECM Lithium AT GmbH to full access to and usage of the respondent's property to carry out all mining activities as well as all ancillary activities related thereto. This award is immediately enforceable. During the arbitration process the Company was required to deposit the respondent’s costs and these will be recovered from the respondent in the coming weeks. In addition, the Company is due to receive bonds in place for recent drilling programmes, the total of these items is approximately $300,000. Tony Sage, Non-Executive Chairman, commented “This matter has caused unwarranted delays and has been of concern to shareholders. The arbitration has put these concerns to rest in confirming our land access rights so that we can continue our work on site unimpeded. This adds to the flow of good news over the past month and we look forward to releasing the resource upgrade by our independent geologist shortly.” Tony Sage Non-Executive Chairman European Lithium Limited
European Lithium | 0,039 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.06.21 06:13:40
Beitrag Nr. 40.505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.531.376 von Lothar1234 am 17.06.21 06:00:20
Zitat von Lothar1234: https://stocknessmonster.com/announcements/eur.asx-6A1037158…

jetzt wellst SAGE alles auf Stefan Müller ab.....jetzt bekommt Müller die ganze schuld.
sollte das nicht stimmen wird Müller sich hoffendich wehren.
dann kommt auc noch einiges mehr ans tageslicht von T.Sage.
dann knallt das ordentlich...


Richtig,
Bei einem offenen Schlagabtausch zwischen Müller und Sage kommen dann entlich etliche Sachen auf den Tisch.......vermute aber zu Ungunsten von TS.
Dieser hätte als Chef, wenn was nicht gestimmt hätte längst reagieren müssen.
Und seit Müller weg ist liefen die gefühlt total kopflos umher und brachten auch nichts auf den Weg

Innerhalb vonn2 Tagen wird jetzt laut Zeitungsartikel Ragger spricht von Produktionsbegin 2012/13 und Wanke spricht von 2014 .....der Produktionsbeginn um locker 1 bis 2 Jahre verschoben.

Bleibt spannend hier, was aber zu Lasten des Kurses gehen wird
European Lithium | 0,039 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.06.21 06:00:20
Beitrag Nr. 40.504 ()
Response to Media Article
https://stocknessmonster.com/announcements/eur.asx-6A1037158…

jetzt wellst SAGE alles auf Stefan Müller ab.....jetzt bekommt Müller die ganze schuld.
sollte das nicht stimmen wird Müller sich hoffendich wehren.
dann kommt auc noch einiges mehr ans tageslicht von T.Sage.
dann knallt das ordentlich...
European Lithium | 0,039 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 21:40:42
Beitrag Nr. 40.503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.528.451 von Felbion am 16.06.21 20:32:21
Zitat von Felbion: AUSZUG

Abbau um Jahre verzögert
Unabhängig davon scheint der mögliche Lithium-Abbau aber ohnehin in weite Ferne gerückt zu sein. Wanke spricht jetzt von einem Zeitplan bis mindestens 2024, zu dem „vielleicht mit der Produktion begonnen werden kann„. Das sei aber alles noch „hochspekulativ“. Als einen der wesentlichen Gründe für die Verzögerungen nennt er die Pandemie.

Alleine um die endgültige Machbarkeitsstudie für den Abbau fertigzustellen, seien weitere Explorationsarbeiten nötig, heißt es seitens des Unternehmens. Im Juni aber will man fertig sein. Eine Machbarkeitsstudie ist notwendig, um überhaupt erst mit den behördlichen Genehmigungsverfahren starten zu können.

Der Rechtsstreit mit der Glock Gutverwaltung
Im Rechtsstreit mit der Glock Gut- und Forstverwaltung als Eigentümerin der Liegenschaften ging es laut der ECM Lithium AT GmbH um Grubenmaße und Schürfrechte und darum, wo Schürftätigkeiten in Zukunft stattfinden und lithiumhaltiges Erz abgebaut werden kann. Dieser Rechtsstreit wurde laut European Lithium vor wenigen Wochen beendet. „In diesem Zusammenhang konnte gutachterlich geklärt werden, dass eine Gefährdung des Grund- und Quellwassers von in der Nähe befindlichen Gemeinden in der Steiermark zu keinem Zeitpunkt gegeben war, da sich das Lithiumvorkommen auf der anderen Seite der Koralpe befindet und daher keine Beeinträchtigungen gegeben sind“, heißt es seitens European Lithium.

Zweiter Stolleneingang
Als Konsequenz muss ein zweiter Stolleneingang geschaffen werden. Der Haupteingang wird wohl nicht wie ursprünglich von European Lithium angedacht, auf dem Besitz von Glock sein. Laut Wanke seien ohnehin zwei Stolleneingänge vorgesehen gewesen.


https://www.neue.at/allgemein/2021/06/16/european-lithium-mu…


Super !!
danke für den Artikel.

Ich frag mich nur warum müssen die Aktionäre solche kursrelevante Sachen immer über die Medien erfahren und nicht direkt von European Lithium selbst, auf den offiziellen Weg
.....das müsste Wanke auch wissen, der ist der Leiter der Mine vor Ort.
Typisch immer sind dann andere schuld und vorallen Corona
Und so verschiebt sich, wenn überhaupt, alles auf. 2014.
Warum sollte ihr noch ein Aktionär sein Geld rein stecken, wenn er es über die nächsten Jahre wo besser anlegen kann?
European Lithium | 0,038 €
Avatar
16.06.21 20:32:21
Beitrag Nr. 40.502 ()
AUSZUG

Abbau um Jahre verzögert
Unabhängig davon scheint der mögliche Lithium-Abbau aber ohnehin in weite Ferne gerückt zu sein. Wanke spricht jetzt von einem Zeitplan bis mindestens 2024, zu dem „vielleicht mit der Produktion begonnen werden kann„. Das sei aber alles noch „hochspekulativ“. Als einen der wesentlichen Gründe für die Verzögerungen nennt er die Pandemie.

Alleine um die endgültige Machbarkeitsstudie für den Abbau fertigzustellen, seien weitere Explorationsarbeiten nötig, heißt es seitens des Unternehmens. Im Juni aber will man fertig sein. Eine Machbarkeitsstudie ist notwendig, um überhaupt erst mit den behördlichen Genehmigungsverfahren starten zu können.

Der Rechtsstreit mit der Glock Gutverwaltung
Im Rechtsstreit mit der Glock Gut- und Forstverwaltung als Eigentümerin der Liegenschaften ging es laut der ECM Lithium AT GmbH um Grubenmaße und Schürfrechte und darum, wo Schürftätigkeiten in Zukunft stattfinden und lithiumhaltiges Erz abgebaut werden kann. Dieser Rechtsstreit wurde laut European Lithium vor wenigen Wochen beendet. „In diesem Zusammenhang konnte gutachterlich geklärt werden, dass eine Gefährdung des Grund- und Quellwassers von in der Nähe befindlichen Gemeinden in der Steiermark zu keinem Zeitpunkt gegeben war, da sich das Lithiumvorkommen auf der anderen Seite der Koralpe befindet und daher keine Beeinträchtigungen gegeben sind“, heißt es seitens European Lithium.

Zweiter Stolleneingang
Als Konsequenz muss ein zweiter Stolleneingang geschaffen werden. Der Haupteingang wird wohl nicht wie ursprünglich von European Lithium angedacht, auf dem Besitz von Glock sein. Laut Wanke seien ohnehin zwei Stolleneingänge vorgesehen gewesen.


https://www.neue.at/allgemein/2021/06/16/european-lithium-mu…
European Lithium | 0,039 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 20:29:41
Beitrag Nr. 40.501 ()
ZITAT :

"Die Finanzmarktaufsicht hat gegen das Unternehmen European Lithium, das plant im Lavanttal Lithium abzubauen, ein Geldstrafe in Höhe von 160.000 Euro verhängt. Der Grund: Verstoß des Unternehmens gegen das Verbot der Marktmanipulation. Als Konsequenz verabschiedet sich die Firma jetzt von der Wiener Börse."

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5994757/Marktmanipul…
European Lithium | 0,039 €
Avatar
16.06.21 11:17:50
Beitrag Nr. 40.500 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.686 von Bergfreage am 16.06.21 11:06:23
....
Zitat von Bergfreage:
Zitat von Lothar1234: ...

der muss sich mal gedanken um die ASX machen....
wenn der so weiter macht ist EL auch bald dicht....lange kann das nicht mehr dauern...
die haben Sage bestimmt schon in deren Time line :laugh::laugh::laugh:


Ja das ist ein Unding, das man kursrelevante Sachen über Umwege / Medien erfährt und nicht seitens EL.

Das war mit dem verlorenen Prozess gegen Glock so
....... Verlegung des Mineneingang außerhalb des Glock Grundstück
Und
das ist jetzt mit der Strafzahlung so
Schweigen im Walde!
Dann musste man gestern eine ASX Mitteilung bezüglich Bohrergebnisse berichtigen.

Unmöglich wie die versuchen die Aktionäre abzuzocken.
Bei dieser negativen Nachrichtenlage glaub ich kaum das die ASX jemals den Handel bei Cyclone Metals wieder erlaubt.
Das färbt doch alles auch auf seine anderen Explorer , wie FE ab.
Wer will denn mit so einen Geschäftsführer noch Geschäfte machen??


das glaub ich auch das Cyclone Metals jetzt erst mal geschichte bleibt...
bei FE wird der kurs wohl die nächsten wochen/monate so bleiben,da wird sich dank sage nicht viel machen.
European Lithium | 0,038 €
Avatar
16.06.21 11:06:23
Beitrag Nr. 40.499 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.089 von Lothar1234 am 16.06.21 10:15:33
Zitat von Lothar1234:
Zitat von Lothar1234: viel geld die 160000 euro strafe für ein explorer der sowieso klamm ist...
das geld hohl er sich bestimmt aus der kasse von FE das lässt T.Sage ganz kalt


der muss sich mal gedanken um die ASX machen....
wenn der so weiter macht ist EL auch bald dicht....lange kann das nicht mehr dauern...
die haben Sage bestimmt schon in deren Time line :laugh::laugh::laugh:


Ja das ist ein Unding, das man kursrelevante Sachen über Umwege / Medien erfährt und nicht seitens EL.

Das war mit dem verlorenen Prozess gegen Glock so
....... Verlegung des Mineneingang außerhalb des Glock Grundstück
Und
das ist jetzt mit der Strafzahlung so
Schweigen im Walde!
Dann musste man gestern eine ASX Mitteilung bezüglich Bohrergebnisse berichtigen.

Unmöglich wie die versuchen die Aktionäre abzuzocken.
Bei dieser negativen Nachrichtenlage glaub ich kaum das die ASX jemals den Handel bei Cyclone Metals wieder erlaubt.
Das färbt doch alles auch auf seine anderen Explorer , wie FE ab.
Wer will denn mit so einen Geschäftsführer noch Geschäfte machen??
European Lithium | 0,038 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 10:15:33
Beitrag Nr. 40.498 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.047 von Lothar1234 am 16.06.21 10:12:08
Zitat von Lothar1234: viel geld die 160000 euro strafe für ein explorer der sowieso klamm ist...
das geld hohl er sich bestimmt aus der kasse von FE das lässt T.Sage ganz kalt


der muss sich mal gedanken um die ASX machen....
wenn der so weiter macht ist EL auch bald dicht....lange kann das nicht mehr dauern...
die haben Sage bestimmt schon in deren Time line :laugh::laugh::laugh:
European Lithium | 0,038 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 4051
 DurchsuchenBeitrag schreiben


European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas