Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,75 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Interview Northern Bitcoin: Revolutionärer Ansatz – Finanzindustrie wird auf den Kopf gestellt

12.09.2019, 07:57  |  8155   |   

Mit gleich zwei Meldungen macht die Northern Bitcoin AG in dieser Woche auf sich aufmerksam. Man bringt eine neue App auf den Markt und stellt einen neuen Mining-Container vor. Im Gespräch mit unserer Redaktion erläutern CEO Mathis Schultz und CTO Moritz Jäger die Hintergründe dieser Entwicklungen. Sie blicken in dem Interview auch auf den Wettbewerb und erklären, warum Northern Bitcoin aufgrund eines Standorts in Skandinavien im Vorteil ist. Die Skepsis gegenüber dem Thema Bitcoin können die Manager verstehen, sie halten sie aber für unbegründet

 

Herr Schultz, was macht die Northern Bitcoin AG?

Schultz: Wir sind Anfang vergangenen Jahres als nachhaltiger Bitcoin-Miner gestartet. Ganz konkret bedeutet das, dass wir an unserem ersten Standort in Norwegen mit kostengünstiger, überschüssiger Elektrizität aus Wasserkraft mit Hilfe von hochspezialisierter Hardware Bitcoins minen, also vereinfacht gesagt herstellen. Das Mining war unser Einstieg in die Bitcoin-Industrie. Darüber hinaus haben wir auf Basis unseres klimaneutralen Minings einen eigenen Mining-Pool entwickelt sowie ein digitales Wallet. Dieses wird unter dem Markennamen „Wallace“ in den kommenden Wochen erstmals an den Start gehen und der breiten Masse einen direkten und einfachen Zugang zu ihrem Bitcoin-Vermögen ermöglichen.

Mining klingt nach Geld drucken. Wo ist der Haken?

Schultz: Einen Haken gibt es nicht. Wir befinden uns zwar in einem wettbewerbsintensiven Markt, aber wir haben es mit der Kombination von „German Engineering“ und einer harten, auf Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit ausgerichteten Standortauswahl geschafft, uns eine Pole-Position in dieser neuen Industrie zu erarbeiten. In den vergangenen Monaten haben wir die Basis geschaffen, unser Geschäftsmodell schnell zu skalieren.

Wo steht ihr Unternehmen im Vergleich zum Wettbewerb?

Schultz: Wir verfügen über das Know-how und den gesicherten Zugriff auf Ressourcen und Standorte, um unser Geschäft massiv wachsen zu lassen. Wir haben verlässliche Partnerschaften mit global agierenden Konzernen aufgebaut, die wir zu unseren Zulieferern zählen dürfen – was ein Novum in unserer jungen Industrie ist, die maßgeblich von jungen Start-ups geprägt ist. Wir haben so ein extrem solides Fundament gelegt, um unser Geschäft mit etablierten Partnern massiv auszurollen, und genau in dieser Unternehmensphase befinden wir uns jetzt – wir skalieren unser Geschäft.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 5
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
InflationssicherBitcoinGeldZentralbankWettbewerb


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni