DAX-0,65 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+2,79 %

Deutschland IT-Verband Bitkom schlägt wegen Fachkräftemangel Alarm

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.10.2019, 03:00  |  1622   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Fachkräftemangel im IT-Sektor bedroht nach Einschätzung des Digitalverbands Bitkom zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Es fehle an Spezialisten quer durch alle Branchen und gerade auch in der öffentlichen Verwaltung, sagte Verbandspräsident Achim Berg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Er warnte, jede offene Stelle bedeute "geringeres Wachstum, gedrosselte Wertschöpfung, Verlust an Innovationen und Rückstand im Standortwettbewerb", so der Bitkom-Präsident weiter.

Laut Bitkom hat der Mangel an IT-Spezialisten einen "historischen Höchststand" erreicht. Ende vergangenen Jahres seien rund 82.000 Stellen für IT-Experten in Deutschland unbesetzt gewesen. Der Verband geht davon aus, dass die Zahl im laufenden Jahr noch weiter gestiegen sei. Genaue Zahlen wolle Bitkom im Dezember veröffentlichen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Um den Fachkräftemangel entgegenzutreten, fordert der Branchenverband, dass Deutschland sich "für qualifizierte Zuwanderung" öffne. Für Digitalexperten aus aller Welt müsse es attraktiver werden, in Deutschland zu leben. Als weitere Maßnahmen fordert Bitkom, in Schulen noch mehr Digitalkompetenzen zu vermitteln und Frauen stärker für technische Berufe zu begeistern.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
WettbewerbsfähigkeitDeutschlandBerlinWettbewerb


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Kirchenmann: So langsam outet sich fast jede Branche, dass sie in den vergangenen 20 Jahren zu wenig in Ausbildung und Fortbildung von jungen Menschen investiert hat (bzw. das als "Privatsache" ihrer Beschäftigten angesehen hat). Informatik war ein sehr stark gefragtes Studium in den letzten Jahren, und wenn die, die studiert haben, jetzt für 1500 Euro Netto Volkshochschulkurse geben für irgendeine kleine Firma, mit Zeitvertrag und ohne Aufstiegsmöglichkeiten, dann stimmt was nicht. Investiert endlich in den Nachwuchs! Jetzt ins Konzert der Fehlende-Fachkräfte-Jammerer einzustimmen ist lächerlich.


Ja das ist auch so ein Thema. deutsche Firmen wollen alles nur noch für Umme haben, top ausgebildete Menschen ja, aber anständige Gehälter zahlen oder fortbilden? Nein, das geht ja gar nicht.
So langsam outet sich fast jede Branche, dass sie in den vergangenen 20 Jahren zu wenig in Ausbildung und Fortbildung von jungen Menschen investiert hat (bzw. das als "Privatsache" ihrer Beschäftigten angesehen hat). Informatik war ein sehr stark gefragtes Studium in den letzten Jahren, und wenn die, die studiert haben, jetzt für 1500 Euro Netto Volkshochschulkurse geben für irgendeine kleine Firma, mit Zeitvertrag und ohne Aufstiegsmöglichkeiten, dann stimmt was nicht. Investiert endlich in den Nachwuchs! Jetzt ins Konzert der Fehlende-Fachkräfte-Jammerer einzustimmen ist lächerlich.
Tja liebe Bitkom, ich würde mal sagen dumm gelaufen. Wer 18 Jahre lang die Kanzlerin der Stillstands und des Rückschritts hofiert, braucht sich eben nicht zu wundern, selbst schuld.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel