DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Was die w:o Community heiß diskutiert Börsengeflüster: Deutsche Bank, Baumot, Bitcoin - und ein Trauerfall

30.10.2019, 14:48  |  5445   |   |   

Um Wirecard ist es im w:o Forum ein wenig ruhiger geworden. Die Deutsche Bank rückte stattdessen in dieser Woche als Top-Thema in den Fokus der w:o Community. 

Die Deutsche Bank hatte jüngst einen radikalen Konzernumbau angekündigt und wird sich unter anderem vom Aktienhandel verabschieden. Außerdem musste die Bank in dieser Woche einen Verlust von 832 Millionen Euro nach Steuern in ihrem aktuellen Quartalsbericht ausmachen. Kritische Stimmen dazu aus der w:o Community:

DIICO

"Diese Bank ist das Unglaublichste, was man sich als Mensch vorstellen kann. Vier Milliarden Euro verbrannt bis Ende September - in nur neun Monaten! Das ist eine Leistung, Leistung die wertgeschätzt werden muss."

Kampfkater1969

"Ich würde mich schämen, wäre ich Achteitner. Für diesen jahrelangen Murks und enormen Kapitalverluste als Chef des Aufsichtsrats verantwortlich zu sein, und nicht selbst seinen Hut zu nehmen. Keine Ehre dieser "Wicht"!"

goodguys

"Ist mir auch ein Rätsel, wie man Milliarden an Boni jedes Jahr verbrennen kann ... obwohl man seit vier Jahren Milliarden Verluste macht und das bei boomenden Aktienmärkten. Das Mgmt ist weltfremd und ein einziges Desaster... Achleitner ist seit Jahren der am besten bezahlte Aufsichtsrat...einfach Wahnsinn. Die Bonis stoppen und die Gehälter der Mitarbeiter reduzieren... das müsste eigentlich die Konsequenz dieser miserablen Leistung seit Jahren sein...."

Keilflekbarbe

"Meiner Meinung nach wird die DB nicht ueberleben. Und wartet mal, bis die Derivateblase platzt, dann ist UEBER Nacht das Licht aus. Gruende habe ich dafuer hier mit Quellen dazu schon mehr als genug abgegeben. Das Ergebnis ist eine Katastrophe. KOSTEN Ueber Kosten und die Einnahmen brechen weg. Tja Fehlbetrag von 832 Millionen Euro... Aber Kosten steigen. Hier wurde NICHTS erreicht"

Im Nebenwerte-Forum sorgt derzeit "Baumot" für Aufregung. Nachdem der Hersteller von Abgesreinigungssystemen Anfang der Woche eine allgemeine Betriebserlaubnis für Abgasfilter für Mercedes Dieselfahrzeugen erhalten hatte, ist das Interesse an dieser Firma im w:o Forum förmlich explodiert. Der entsprechende Thread wird derzeit mehrere tausendmal pro Tag aufgerufen, aber dennoch äußert sich die w:o Community überwiegend skeptisch. So zum Beispiel:

Uncle_Benz

"Also irgendwas stimmt hier doch nicht - als die VW ABE News veröffentlicht worden sind, konnte man das auch direkt auf der KBA Homepage nachlesen und der Kurs ging sofort stark nach oben... bisher ist noch nichts offiziell vom KBA auf der Homepage veröffentlicht. Da die Nachricht von Baumot gerade einen Tag vor den HJ Zahlen veröffentlicht wird, hat, wie man im Schwabenland sagt ein 'gschmäckle. Die Aktie ging bei VW ABE News auch entsprechend gen Norden - hier fehlt mir der Impact nach oben von der Daimler ABE. Das macht mich sehr stutzig - gerade wegen den Zahlen/Ausblick morgen. Bin zwar langfristig gesehen immernoch positiv gestimmt, aber die Timings und "Fehler" in den IR Veröffentlichungen machen mich schon stutzig..."

Profi1088

"Leider hat die abe den kurs nicht beflügelt, sobald die 2,50 euro vieleicht erreicht werden, bin ich raus. sollte aber heute seitens baumot keine guten news kommen, wird eher der rückwärtsgang eingelegt, und davon gehe ich aus."

ballalo

"So, jetzt ist alles da und der Kurs geht unter geringsten Umsätzen wieder auf Startposition. Alle, die gestern gekauft haben, sitzen erst einmal auf Buchverlusten"

Bitcoin

Der kürzliche Preisanstieg für die Kryptowährung Bitcoin hat das Interesse am "Bitcoin oder doch Shitcoin"-Thread wieder aufflammen lassen. Wie üblich dreht sich die Debatte aber um wilde Spekulationen über die Zukunft von BTC und dem in 2020 anstehenden "Halfing". Dazu w:o User:

Jamalou

"Wert von 25k Halving ist kein Pump, wenn er nächstes Jahr bei 25k steht. Ist ein Weg dahin mit zwischenzeitlichen Korrekturen. Halvening wird ihn fester machen. Ist ökonomisch halt so. Kann man blöd finden oder einfach Geld mit verdienen... ;-)."

Paxton14

"Ich denke, dass China bald den Krypto-Yuan auflegen wird, spätestens bis erstes Quartal 2020 "

Paxton14
"[...] Wenn China 20/20 den Krypto-Yuan auflegt, und den vielleicht mit Gold oder Bitcoin unterlegt, geht die Post ab, da werden wir Papierbündel Fiatgeld in der Hand halten, wem das zu schwer wird, zahlt dann nur noch bargeldlos."

"Red Shoes"

Abschließend haben wir noch eine traurige Nachricht. Das von vielen Nutzern geschätzte und geachtete Community-Mitglied "Red Shoes" ist am 19.10. überraschend verstorben. Red Shoes war einer der engagiertesten Teilnehmer des w:o Forums. Er verfasste während seiner fast 20jährigen Mitgliedschaft auf wallstreet-online.de mehr als 30.000 Beiträge, startete 100 Threads und hatte zahlreiche Follower. Die w:o Community wird Red Shoes vermissen und es wurde ein Nachruf-Thread eingerichet. Diesen findet Ihr >hier<.

Das wars für diese Woche. Und schon laufen die nächsten Diskussionen an...

Viele Grüße und bis bald

Hardy Schilling
Head of Support & Community

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienBitcoinDeutsche BankVW


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel