DAX+0,95 % EUR/USD+0,53 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+0,76 %

Hasbro - Spielzeuggigant steht kurz vor dem Verlust einer wichtigen Unterstützung, Start für den nächsten 20 % Breakdown?

Gastautor: Achim Mautz
14.11.2019, 08:58  |  505   |   |   

Hasbro hat alle relevanten EMAs verloren, bricht auch die aktuelle Unterstützung könnte der nächste Schub Richtung Südne folgen!

Short-Setup


Symbol: HAS ISIN: US4180561072

Rückblick: Hasbro ist einer der führenden Spielwarenhersteller der Welt und produziert und vertreibt bekannte Spiele wie zum Beispiel Monopoly. An der Spitze des 1923 von Henry und Hillel Hassenfeld gegründeten Unternehmens steht heute der CEO Brian Goldner, der mit dem in Pawtucket, Rhode Island, ansässigen Konzern stürmischen Zeiten entgegenblickt. Die letzten Quartalszahlen waren für die Anleger eine herbe Enttäuschung, der Gewinn je Aktie lag mit 1,84 USD knapp 20 % und der Umsatz lag etwa 10 % unter den Erwartungen. Das Umsatzwachstum fiel auf ein nicht wahrnehmbares Niveau von 0,3 % zum Vorjahresquartal, was Anleger dazu bewegte scharenweise aus der Aktie zu flüchten. Am Tag nach den Quartalszahlen eröffnete der Wert mit einem Abwärtsgap von 16 %, der gleitende Durchschnitt 200 auf Tagesbasis konnte nicht gehalten werden und die Abwärtsbewegung setzte sich fort. Aktuell hat der Anteilsschein eine wichtige Unterstützung im Bereich von 94,40 USD erreicht und wird vom fallenden EMA 9 weiter Richtung Süden gedrückt.

 Chart vom 13.11.2019 Kurs: 94 USD

Meinung: Bei einem brummenden Wirtschaftsmotor in den USA ist es besonders besorgniserregend, wenn ein Konsumgüterhersteller wie Hasbro schwächelt und so enttäuschende Quartalszahlen präsentiert. Dies deutet für mich auf gröbere Probleme im Inneren des Konzerns hin, welche möglicherweise nicht so schnell behoben werden können und zu weiteren schwachen Zahlen führen könnte.

Setup: Bricht die wichtige Unterstützung im Bereich von 94,50 USD nachhaltig können sich Anleger beim Unterschreiten des Tagestiefs vom 06.11. bei 92,59 USD Short positionieren und Aktien leerverkaufen. Den Stopp Loss können interessierte Trader über den fallenden EMA 9, im Bereich von 97 USD platzieren, als erstes Ziel sähe ich die nächste Unterstützung aus dem Frühjahr 2019 bei ca. 83,5 USD.

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in HAS

Analyse erstellt im Auftrag von

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienUSDAnlegerGoldQuartalszahlen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel