DAX+0,24 % EUR/USD0,00 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,35 %

cannabisradar.de Cannabis-Afrika-Serie Teil 1: Riesenpotential in Afrika für Bewohner und Firmen

15.01.2020, 07:57  |  10170   |   |   

Cannabis ist auf dem gesamten afrikanischen Kontinent bekannt und wird sowohl angebaut als auch konsumiert. In den meisten Ländern gilt es jedoch immer noch als illegale Substanz. Nur sehr wenige afrikanische Regierungen haben legislative Schritte zur Entkriminalisierung und Nutzung der Geschäftsmöglichkeiten unternommen, die der wachsende globale Cannabismarkt zu bieten hat. Schätzungen zufolge kommen jährlich rund 38.000 Tonnen aus Afrika, wobei der größte Teil auf dem Schwarzmarkt landet.

Die schwierigen wirtschaftlichen Umstände vieler afrikanischer Nationen, gepaart mit einer langen Geschichte des Cannabiskonsums und einem günstigen Klima, bedeuten, dass viele Landwirte auf Cannabis als einzigen Weg angewiesen sind, um ein Einkommen zu erzielen, um grundlegende Bedürfnisse wie Bildung und Nahrung zu befriedigen. Diese landwirtschaftliche Expertise in der Cannabis-Landwirtschaft könnte Afrika als einen führenden Produzenten von Cannabis positionieren, aber die Realität ist, dass es wahrscheinlich nicht genügend Wasser gibt, um Massenproduktionen, insbesondere bei neueren Anbaumethoden wie Hydroponik zu gewährleisten. Infolgedessen könnte Afrika in der Lage sein, die Nachfrage zu unterstützen, aber es ist unwahrscheinlich, dass es in der Lage sein wird, hochwertiges Cannabis zu produzieren, das der reifende Markt unweigerlich erfordern wird.

Gemäß Prohibitionpartners.com könnten letztendlich positive Gesetzesänderungen nicht nur einen geschätzten Markt von über 7 Milliarden Dollar ermöglichen, sondern auch neue Arbeitsplätze, ausländische Investitionen und eine bessere Infrastruktur ermöglichen. Einige der medizinischen Vorteile von Cannabis könnten auch den Kampf der meisten afrikanischen Nationen für eine bessere Gesundheitsversorgung unterstützen.

 

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren – mit detaillierten Informationen, Marktkommentaren, Musterportfolio und Handelssignalen zum Cannabismarkt

 

 

Lesotho:

Die kleine Nation Lesotho profitiert sehr von ihrem bergigen Gelände für ihre Cannabisfelder. Seit zwei Jahrzehnten führt das Land die Rangliste in Bezug auf produziertes Cannabis an, trotz einiger Einschränkungen, wenn es um industrielle Mengen an Kulturen geht. Die Vorschriften über den Anbau kamen jedoch erst vor kurzem, im Jahr 2017, als Lesotho der erste afrikanische Staat war, der legale Lizenzen ermöglichte. Dennoch gibt es nur sehr wenige große Hersteller, die tatsächlich eine Lizenz gekauft haben, während die Mehrheit der Kleinbauern im grau-schwarzen Bereich arbeitet und verkauft. Früher, im Jahr 2008, wurde die medizinische Verwendung von Cannabis als legal angesehen; obwohl Freizeitnutzung als illegal angesehen wird, wird der Konsum in der Regel toleriert.

Seite 1 von 4
Aurora Cannabis Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors