DAX-1,03 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,61 % Öl (Brent)-0,31 %

Die geldtheoretischen Leiden eines Zeit-Redakteurs

15.01.2020, 16:17  |  101   |   |   

Es gibt Werke, die zwar den Anspruch erheben, wissenschaftlicher Natur zu sein,  aber stattdessen den Aberglauben zur Kunstform erheben. Und es gibt Literatur, die diesen Anspruch zwar gar nicht erhebt, die aber in allegorischer Form manchmal eine tiefe – auch wissenschaftliche oder philosophische – Wahrheit enthält. Eine solche kleine Geschichte finden wir in dem Buch

Der Beitrag Die geldtheoretischen Leiden eines Zeit-Redakteurs erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Markus Krall.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel