EUR/USD Gemeinschaftswährung verliert an Auftrieb

22.01.2020, 07:25  |  159   |   |   

Seit Anfang 2018 herrscht bei Währungspaar EUR/USD ein intakter und mittelfristiger Abwärtstrend, dieser führte von den Verlaufshochs von 1,2555 US-Dollar auf einen Tiefstwert von bislang 1,0879 US-Dollar bis Oktober letzten Jahres abwärts. Erst an dieser Stelle stellte sich eine festere Gegenbewegung ein, die allerdings nur kurzfristig über die Nackenlinie eine vorausgegangenen inversen SKS-Formation hinaus reichte. Ein nachhaltiges Kaufsignal blieb aus und das Paar fiel wieder auf seinen Aufwärtstrend bestehend seit dem letzten Jahr zurück. Zwischen Dezember 2019 und dem heutigen Tag präsentiert sich zudem eine etwas kleinere, aber nicht weniger aussagekräftige SKS-Formation, die durchaus das Potenzial zu einem Ausverkauf zurück an die Tiefs aus dem letzten Jahr besitzt. Der aktuelle Kursbereich um 1,1080 US-Dollar sollte jetzt engmaschig beobachtet werden, um als Anleger nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

Drohendes Verkaufssignal

Noch könnte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar durch einen dynamischen Kurssprung mindestens über das Niveau von 1,1110 US-Dollar retten, nachhaltig wird ein Anstieg allerdings erst über 1,1150 US-Dollar ausfallen. Für den Fall eines Kursrutsches unter die um 1,1066 US-Dollar verlaufende Nackenlinie dürfte allerdings die angesprochene SKS-Formation bestehend seit Dezember letzten Jahres einer Aktivierung unterliegen und weiteres Korrekturpotenzial zunächst an 1,10 US-Dollar hervorrufen. Eine nach technischen Voraussetzungen vollständige Abarbeitung der Formation erlaubt es Abgaben sogar bis an die Oktobertiefs bei 1,0879 US-Dollar abzuleiten. Für diesen Fall können sich Investoren beispielsweise auf das Open End Turbo Short Zertifikat WKN SR6FAG ansehen. Für eine Entschärfung der zunehmend bärischen Chartkonstellation sollte aber das Niveau von mindestens 1,12 US-Dollar nachhaltig überwunden werden. Im Idealfall geht es über die Dezemberhochs von 1,1239 US-Dollar aufwärts, in diesem Fall würde ein mögliches Ziel 1,13 US-Dollar lauten.

EUR/USD (Tageschart in USD)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,1100 // 1,1117 // 1,1143 // 1,1172
Unterstützungen: 1,1085 // 1,1039 // 1,0981 // 1,0950
Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Neuer Schwächeanfall beim Bitcoin
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarEuroUSDEURK+S


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
19.02.20
12.02.20