KW9-Ausblick ACHTUNG bei Steinhoff (Zahlen), Wirecard(FAZ), ThyssenKrupp(Verkauf) diese Woche + Termine der Woche

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
24.02.2020, 06:20  |  1262   |   |   
KW9-Ausblick | ACHTUNG bei Steinhoff (Zahlen), Wirecard(FAZ), ThyssenKrupp(Verkauf) diese Woche + Termine der Woche

Steinhoff (ISIN: NL0011375019), Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), THYSSENKRUPP (ISIN: DE0007500001) werden in dieser Woche im Fokus stehen, warum? Zu jedem Wert die anstehenden Termine, die interessant werden könnten, worauf man achten sollte.

Steinhoff:  Es ist endlich so weit, am Donnerstag wird Steinhoff die Zahlen zum am 31.12.2019 endenden Quartal veröffentlichen. In dne letzten Monaten machte die Aktie mit wichtigen Desinvestments, operativen Erfolgen und Spekulationen um einen Verkauf oder Teilbörsengang der Hoffnungsträgertochter Pepco Group Ltd. von sich reden. Die Preisschätzumngen dieses stark wachsneden Unternehmens überschlugen sich in der Londoner City. Der Kurs zog kräftig an - zu Recht aufgrund der Nachrichtenlage - HIER NOCHMALS EINE ZUSAMMENFASSUNG - und auch bei den Rechtsstreitigkeiten sollte demnächst etwas zu hören sein, die Vergleichsverhandlungen in Deutschland laufen jetzt bereits seit Wochen, wenn sie ohne Substanz wären, wären sie schon längst abgebrochen worden. Letzte Woche überraschte eine Nachricht, die unkommentiert blieb, von Pepkor Südafrika, der ebenfalls erfolgreichen Beteiligung der Steinhoff: "In accordance with paragraph 3.59(b) of the JSE Limited Listings Requirements, the boardof directors of the Company (“the Board”) wishes to advise that Mr Mark Harris has resignedas an independent non-executive director of the Company with effect from 19 February 2020." Erstmal scheinbar nicht wichtig, aber man sollte die weitere Entwicklung beobachten. Wichtiger sind auf jeden Fall die Zahlen, die möglicherweise der Gesellschaft einen weiteren Kursschub bescheren könnten. Einige Töchter habne ja bereits veröffentlicht und positiv überrascht wie Pepco Group Ltd. beispielsweise. Mal schauen ob die anderen bewteiligungen mithalten können. UND ncoh wichtiger, ob es weitere Hinweise zu den Rechtsstreitigkeiten gibt.

Wirecard: In der letzten Woche gab es zwei wichtige neue Kooperationen/Kunden: Billa, die Tür für den Einzelhandel in Europa und Referenz, und Raiffeisenbank International, Tür zu Osteuropa's Händlern, in seinen Diemnsionen und Möglichkeiten noch gar nicht abzuschätzen, gleichzeitig wurden die Shortpositionen seit letztem Mittwoch drastisch erhöht auf ein rekordmässiges Volumen - bald sollten die Aktien für die Leihe knapp werden. Und die Kosten für die Leihe sollten auch steigen. Wir fragten uns am Sonntag:Wirecard - woher kommen die 2,16 zusätzlich geshorteteten Aktien? Vielleicht helfen die §40 Meldungen weiter, leider zeitverzögert. Diese Woche ist spannend ob weitere Leerverkäufer die Chance eines möglicherwiese sinkenden Gesamtmarktes nutzen, um auf den Zug aufzuspringen und in illiquiden Phasen dem Wirecard-Kurs einen weiteren Schubs nach unten zu geben. Charttechnik könnte der Feind der Longs werden, die Marken sind bekannt und viele automatisierte Tradingprogramme lösen Sell-Orders bei Unterschreitungen aus. Eine gefährliche Phase für Wirecard-Longs, zumindest bis zum KPMG-Bericht, dann werden die Karten neu gemischt werden. Spannende Tage, insbesondere wenn der Gesamtmarkt schwächeln sollte. Oder die Zeit Aktien einzusammeln, so wie es diverse DWS-Fonds ja bereits getan haben vor einigen Wochen.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienQuartalszahlenGeldThyssenKruppRAG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel