Preiskrieg drückt Ölpreis auf 17-Jahrestief - nun stehen die Zeichen auf dynamische Erholungsbewegung

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
26.03.2020, 10:31  |  104   |   |   
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Ölpreisnotierungen setzten ihre Abwärtsbewegung in den vergangenen Wochen ungebremst weiter fort, so die Analysten der DZ BANK.

Nach der Aufkündigung der Allianz zwischen der OPEC und anderen führenden Ölförderländern außerhalb des Preiskartells würden sich Saudi-Arabien und Russland als mächtigste Vertreter der beiden Interessengruppen einen erbitterten Preiskampf liefern und ihre Förderquoten weiter nach oben fahren. [mehr]


 

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ÖlÖlpreisAnalystenRusslandSaudi-Arabien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel