Elliott Wellen Analyse: Beginn einer korrektiven Frühlingsrallye in DAX und DJI ?
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Beginn einer korrektiven Frühlingsrallye in DAX und DJI ?

28.03.2020, 19:35  |  40139   |  16   |   

Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen.



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Diese bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie orangener Y (bisher 12279). Mit dem noch fehlenden nächsten Abwärtsschub sollte die orangene Y die blaue A mit dem Jahrestief 2020 beenden.

Die nachfolgende blaue B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1353x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 10139, eventuell bereits gestartete grüne C bisher 9437 mit 61er Ziel 7522 – lila Fibos).

Diese Interpretation der Abwärtsbewegung wird durch den Anstieg über die Marke 9996 erzwungen:
  • die Abwärts-Teilstrecke von 9996 nach 7959 war eindeutig nicht impulsiv
  • das Tief 7959 war zu tief für eine überschiessende Korrektur
  • die hellgrüne 0-b-Linie der Abwärts-Teilstrecke von 9996 nach 7959 zeigt ein Grundmuster an, lässt sich aber nicht als Grundmuster zählen und muss deshalb als Teilwelle einer komplexen Korrektur gewertet werden, deren graue 0-b-Linie deutlich oberhalb verläuft
Seite 1 von 4
DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Das Ei des André Kostolany

Diskussion: Tradingideen und Markteinschätzung
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DAXElliott Wellen


16 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Kann man das Zeug nicht einfacher verständlich darstellen? Ich verstehe nix davon, völlg verwirrend.
:mad::mad::mad:
Dass es irgend wann krachen musste war klar, hatte schon 2 Jahre früher damit gerechnet, darum hatte ich alle 200 Punkte nen weiteren Short genommen.

Und wenn diese Analysen denn so treffsicher wären, dann hätte sich jeder vorher abgesichert.
Für mich gibt es einen 100% igen Indikator: Wenn alle so genannten Börsenexperten sagen, "die Anlage in Aktien sei alternativlos", dann ist das obere Ende erreicht. Und wenn ein Buffet schon seit mehr als einem Jahr sagt alles sei zu teuer und zu hoch bewertet und nichts mehr kauft, dann ist klar dass die Blase durch eine kleinen Zündfunken implodiert.
Alles vollkommen richtig,

dennoch sehe ich den absoluten Crash in Richtung 6000/7000 nicht

Bild: 15475_20200328211712_2020_03_28_21_14_56_Charts1
die schrägen linien taugen nicht.
kannste immer irgendwo anlegen und sie werden passen.
wenn überhaupt linien dann horizontal.

aber die muss man nicht einmalen. sieht jeder auch so. versaut nur den chart.

if panic. panic first.
https://www.boerse.de/geldanlage/If-you-panic-panic-first-von-/7373837

und dennoch bleibt mal alle ein bissel locker.

Bild: 5274_20200328213421_20200328_094443
die schrägen linien taugen nicht.
kannste immer irgendwo anlegen und sie werden passen.
wenn überhaupt linien dann horizontal.

Das ja mal totaler dumfug :laugh:
kannst du bezeichnen wie du möchtest.
ich bin im übrigen auch der meinung dass jeder indikator quatsch ist.
cleaner kerzenchart und pivots. nichts weiter drin reicht völlig.

das ist aber meine persönliche sichtweise.

wenn jemandem linien ema's bollinger schräge grade vertikale und zig indikatoren jedoch helfen und sicherheit vermitteln bei den tradeentscheidungen... dann ist das ok.

für mich persönlich ist jedweder indikator unsinn. punkt.

und meine einstellung hat keinen diskursionsbedarf.

shitstorm erwünscht.
\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9\ud83d\udca9
zufrieden\ud83e\udd14
Bild: https://invst.ly/q9p6p
das ist mein Tageschart lol

und da er scheinbar die Orangen grob gespielt hat

gehts um 10184 oder 8253 erst mal \ud83d\ude35\ud83e\udd12
ok. du darfst das aus nostalgischen gründen weil wir uns schon ewig kennen \ud83d\ude0e..... nähst du mir im wirklichen worstcase dann auch einen schottenrock nach schnittmuster 26.03.2020 ?
grüsse
Und da blickst Du noch durch und machst auch noch Profit?

Für mich ist Änne Burdas Strickmusterbogen wesentlich klarer zu entziffern und zu verstehen.

Aber jedem das Seine. Sagte schon W. Busch.
spx 2200 oder auch 2000 hat charme.
hab ich auch erstmal auf dem radar.

aber ernst beiseite.
erkläre mir bitte weshalb ein computergesteuerter billionenmarkt sich an irgendwelche linien halten soll die irgendwer in die grafische darstellung der kurse einmalt?

linien und indikatoren geben dem händischen trader ein gefühl der sicherheit...der gewissheit... mehr nicht... wenn indikator xyz zum 5ten mal nicht funktionierte wird eben ein anderer probiert... irgendwann hast du alle durch und stellst fest.... indikatoren sind unfug.

bei linien usw ist es ähnlich. sie visualisieren unterstützungen und widerstände in der grafischen darstellung des handelsverlaufes... sprich chart.
aber das geübte auge sieht die linien auch ohne einzumalen.

und ob sich der handel an die linien hält steht auch noch zum beweis aus.... was an den linien entsteht ist ein bewegungspunkt. durchbruch oder abprall.
und das auch nicht weil da ne linie im chart ist sondern weil kurse ein gedächnis haben durch das verhalten der anleger insbesondere sl.

aber das ist mir schon wieder alles viel zu viel.

soll jeder machen wie er meint und denkt. wird schon richtig sein.
und wenn ein schottenrockschnittmuster hilft den kursverlauf des spx zu prognostizieren dann hat das schnuttmuster alle berechtigung dieser welt.

grüsse
Mir hilft es insoweit, dass man nicht im Niemandsland long oder Short geht.
Als Beispiel der Freitag.
Bei 21800 schon Short, wenn man weiss, er geht zu 80% noch zur 22xxx und wenn über 22139 dann wahrscheinlich bis 22337 !?

Man entwickelt aber wie Du schon sagtest ein Gefühl dafür wann es passiert.
Da z.B. klar war das es erst abends wahrscheinlich wird, habe ich das Gezappel bis 17 Uhr für Short scalps genutzt.
Usw. Usw.\ud83d\ude1a

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel