Live aus dem Home Office. Präsentieren während und nach der Coronakrise. Im Gespräch mit Jan-Vincent Nickl, Taskforce Manager der Explain GmbH – Deutschlands führender Präsentationsagentur.

Gastautor: Rainer Brosy
17.06.2020, 10:35  |  1003   |   |   

Explain steht für die neue Schule des Präsentierens. Seit über 15 Jahren entwickelt CEO Jonas Keller mit seinem Team, darunter Jan-Vincent Nickl, einen neuartigen, ganzheitlichen Ansatz der Präsentorik und bewegt Menschen, Unternehmen und Märkte.

 

Bild: Jan-Vincent Nickl während einer Präsentation. Bildquelle: Jan-Vincent Nickl / Explain GmbH

 

Herr Nickl, wie hat Corona die Art des Präsentierens verändert?

 

Es ist wichtig, das Präsentieren ganzheitlich zu betrachten. Daher bezeichnen wir bei Explain eine Präsentation als wirkungsvoll, wenn das Zusammenspiel von vier Dimensionen erfolgreich ist:
 

  1. Inhalt
  2. Folien
  3. Sprecher/in
  4. Raum


Covid-19 und die damit verbundenen „Physical Distancing“-Verordnungen haben großen Einfluss auf jede Dimension. Da alle Präsentationen auf einmal Online gehalten werden, bringt dies einige Implikationen im Bereich Inhalt und Folien mit sich. Für die Dimensionen Sprecher und Raum hat diese Art der Digitalisierung jedoch weitreichendere Auswirkungen. So reduziert sich die Präsenz des Sprechers auf ein kleines Fenster am unteren Rand des Bildschirms der Zuschauer, während der Sprecher seine Präsentation via Zoom oder Teams teilt. Die Bühne oder der Meeting Raum wurden durch das heimische Wohn- oder Bügelzimmer ersetzt.

 

Im Zusammenspiel der Dimensionen formen sich neue Systematiken, denen wir bei Explain auf den Grund gegangen sind. So haben wir eine Task Force initiiert, um einen neuen Standard des Online Präsentierens zu entwickeln. Dabei war für uns klar, dass wir kein kurzfristiges Problem lösen möchten, sondern das Präsentieren in Zeiten von New Work transformieren wollen.

 

Wie können wichtige Präsentationen ohne physische Präsenz funktionieren?

 

Eine authentische Präsentation entfaltet ihre Wirkung auf Basis der Verbindung von Sprecher und Publikum. Diese Verbindung kann entstehen, wenn der Sprecher und seine Botschaft eine Einheit bilden – auf der Inhalts- sowie Gestaltungsebene.

Im Zuge der „Online Presenting Task Force“ haben wir den Sprecher und seine Inhalte wieder zusammengebracht. Durch eine Video-Mischsoftware und ein adaptiertes Foliendesign haben wir den Sprecher in seine Folien integriert. Die dafür benötigte Technik funktioniert mit geringem Aufwand für jede Home Office Situation und kann über jede gängige Video-Call Software übertragen werden. Für wichtige Präsentationen im kleinen Kreis, z.B. für kritische interne Team-Kommunikation oder externe Sales-Gespräche, schafft dieser Ansatz eine einfache und schnelle Grundlage für wirkungsvolle Kommunikation.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandRandTask Force


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer
http://www.seoplus.expert/

Rainer Brosy (B.Eng.) betreibt eigene Finanz- und Energieportale und gehört zum Team verschiedener ICO`s.

RSS-Feed Rainer Brosy

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel