BERNSTEIN RESEARCH belässt INTEL CORP auf 'Underperform'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
20.10.2020, 14:46  |  159   |   |   
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Intel mit Blick auf den Verkauf der Flashspeicher-Sparte an die südkoreanische SK Hynix auf "Underperform" mit einem Kursziel von 45 US-Dollar belassen. Der Schritt sei kein Schock, nachdem Intel-Chef Bob Swan wenig Interesse an dem Bereich bekundet habe, schrieb Analyst Stacy Rasgon in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Derweil sei die Struktur der Transaktion recht merkwürdig und bedeute keinen klaren Schnitt./gl/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 20.10.2020 / 04:46 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 20.10.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Intel Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Quo vadis, Intel?
Wertpapier



0 Kommentare
Analysierendes Institut: BERNSTEIN RESEARCH
Analyst: Stacy Rasgon
Analysiertes Unternehmen: INTEL CORP
Aktieneinstufung neu: schlecht
Aktieneinstufung alt: schlecht
Kursziel neu: 45
Kursziel alt: 45
Währung: USD
Zeitrahmen: 12m

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

BERNSTEIN RESEARCH belässt INTEL CORP auf 'Underperform' Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Intel mit Blick auf den Verkauf der Flashspeicher-Sparte an die südkoreanische SK Hynix auf "Underperform" mit einem Kursziel von 45 US-Dollar belassen. Der Schritt sei kein Schock, nachdem Intel-Chef Bob …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel