Marktbericht LS-X am Abend: Weitere Verluste im DAX: Woche endet rot

Marktbericht LS-X am Abend Weitere Verluste im DAX: Woche endet rot

Anzeige
30.10.2020, 19:16  |  316   |   

Weitere Verluste im DAX ließen die Woche rot ausklingen und bringen die Sorgen vor einer sich abschwächenden Wirtschaft den Anlegern näher. Was kann man als Fazit feststellen?

Auch der Freitag stand im Zeichen von Kursabgaben. Mit einem erneuten Minustag endete die Börsenwoche rot und streut zum Oktoberausklang weitere Unsicherheit am Aktienmarkt. Wenige Tage vor der Wahl zum US-Präsidenten könnte die Situation kaum spannender sein.

 

Erholungstendenzen sichtbar aber nicht nachhaltig

 

Nach der Fülle an Quartalszahlen von US-Schwergewichten am Vorabend hatte der DAX einige Informationen am Morgen zu verarbeiten. Erst einmal dominierten hier Gewinnmitnahmen, welche bereits in der Nacht bei den US-Futures einsetzten.

Davon betroffen war nicht nur der Nasdaq, sondern auch die anderen Aktienbarometer. Immerhin haben Amazon, Facebook, Apple und Google eine sehr starke Gewichtung. Wie die Zahlen im Einzelnen ausfielen, erörterten wir ausführlich am Morgen im Interview:

 

 

Mit einem kurzen Ausflug unter 11.400 Punkten in der Vorbörse war jedoch der Markt erst einmal weit genug konsolidiert und fand direkt nach der XETRA-Eröffnung etwas Stärke zurück. Diese führte bis zum Vortagesniveau zurück und schloss damit die entstandene Kurslücke.

Hintergrund war nicht nur eine technische Reaktion, sondern auch das starke Bruttoinlandsprodukt im Sommerquartal. Es legte um 8,2 Prozent zu und hatte den ersten Corona-Schock damit verarbeitet. Im Vergleich zur Zeit vor Corona leidet die deutsche Wirtschaft jedoch noch immer.

Über 12.600 Punkten konnte sich der DAX daher trotz mehrfacher Versuche nicht etablieren, so dass sich das Sentiment am Markt wieder Richtung Unterseite orientierte. Da auch hier am Nachmittag wenig Druck zu spüren war, pendelte sich der Deutsche Aktienindex letztlich in der Mitte seiner Handelsspanne ein und ging mit 41 Punkten Minus aus dem Handel.

Es bleibt eine Wochenbilanz von minus 8,6 Prozent zurück, welche Seltenheit hat. Auf Monatssicht verlor der DAX im Oktober sogar 9,4 Prozent oder statistisch bewertet mehr als eine durchschnittliche Jahresperformance.

 

Die Eckdaten des Handelstages und das heutige Chartbild sahen wie folgend aus:

 

Eröffnung 11.472,61PKT
Tageshoch 11.614,13PKT
Tagestief 11.450,08PKT
Vortageskurs 11.598,07PKT

 

 

 

Nachbörslich ist der DAX noch einmal schwächer, da hier der Druck auf die US-Technologietitel anhält.

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Auf der Verlierseite standen heute erneut die SAP-Aktien. Trotz weiterer Zukäufe des Gründers Hasso Plattner konnte der Druck noch nicht aus den Aktie entweichen. Die Quartalszahlen wirken nun bereits seit Tagen nach und auch die negative Entwicklung der US-Hightechs trug hierzulande zu diesem Sentiment bei.

Leicht im Gewinn war die BASF, nachdem die Übernahme des Melonenzüchters aus der Provence ALS vermeldet wurde. Die Firma gilt als der weltweit innovativste Melonen-Züchter für Früchte mit orangefarbenem Fruchtfleisch wie Cantaloupe- und Charentais-Melonen. Hier verspricht sich BASF bei der Integration bis 2023 viel Know How zur Saatgutproduktion.

Das vollständige Ranking der heutigen DAX-Aktien sehen Sie hier auf einen Blick:

 

 

Wie wirkte sich dieser Wochenausklang auf das mittelfristige Chartbild aus?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Unte rhoher Volatilität versucht der DAX bereits den zweiten Tag in Folge am Junitief eine Bodenbildung zu vollziehen. Wir schlossen leicht darunter und hatten mit dem Tagestief bereits das Eintauchen in die Kurslevels aus dem Mai kurz angetestet:

 

 

Seitens der EZB und vom BIP gab es durchaus positive Signale, die jedoch keinen nachhaltigen Anklang am Markt fanden. Man darf daher gespannt auf den Start des neuen Börsenmonats sein. Der Oktober hat auf jeden Fall seinem Ruf als "volatilen Herbstmonat" in diesem Jahr wieder erfüllen können.

 

Gerne möchten wir das Wochenende vor der US-Präsidentschaftswahl zum Anlaß nehmen, über entsprechende Aktien in dessen Umfeld zu sprechen. Schalten Sie daher für das Wochenformat gerne morgen Mittan den youtube-Kanal der LS-Exchange ein.

 

Noch ein Hinweis in eingener Sache: Folgen Sie uns doch gerne auf Instagram für einen täglichen Einblick in das Händlerbüro, Schnappschüsse aus dem Alltag von Aktionären und neuen Marktberichten.

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marktbericht LS-X am Abend Weitere Verluste im DAX: Woche endet rot Weitere Verluste im DAX ließen die Woche rot ausklingen und bringen die Sorgen vor einer sich abschwächenden Wirtschaft den Anlegern näher. Was kann man als Fazit feststellen?

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel