Die EU-Agrarpolitik setzt die heimische Lebensmittelproduktion aufs Spiel

30.10.2020, 19:08  |  235   |   |   

Kaum verabschiedet, soll sie wieder gekippt werden. Die EU-Agrarreform (die wievielte eigentlich?) wurde gerade von den EU-Staaten in Brüssel verabschiedet. Landwirtschaftsministerin Klöckner bejubelt sie als „Systemwende“. Ist sie nicht, jammert Umweltministerin Schulze und will sie weg haben. Derweil tanken Bauer ihre Traktoren und protestieren. „Tankt die Schlepper, kocht Kaffee“, hieß es in den vergangenen Tagen

Der Beitrag Die EU-Agrarpolitik setzt die heimische Lebensmittelproduktion aufs Spiel erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Holger Douglas.

Kaffee jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Die EU-Agrarpolitik setzt die heimische Lebensmittelproduktion aufs Spiel Kaum verabschiedet, soll sie wieder gekippt werden. Die EU-Agrarreform (die wievielte eigentlich?) wurde gerade von den EU-Staaten in Brüssel verabschiedet. Landwirtschaftsministerin Klöckner bejubelt sie als „Systemwende“. Ist sie nicht, jammert …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
03.02.20