Infektiologin Addo Ältere nicht zwingend zuerst impfen

Nachrichtenagentur: news aktuell
19.11.2020, 02:15  |  885   |   |   
Düsseldorf (ots) - Die Infektiologin Marylyn Addo hält es noch nicht für
ausgemacht, dass Ältere zuerst gegen Corona geimpft werden. "Wirken die
Impfstoffe bei Älteren schlecht, würde man bei den Impfungen wahrscheinlich
nicht in dieser Population anfangen", sagte die Medizinerin der Düsseldorfer
"Rheinischen Post" (Donnerstag). Doch das wisse man noch nicht, das hänge von
den Impfstudien ab. Klar sei: "Weil zunächst nicht genug Impfstoff für alle zur
Verfügung stehen wird, wird man priorisieren müssen."

Die Hamburger Professorin beurteilte die Studien von Moderna und Biontech
positiv: "Die Zwischenergebnisse sind sehr versprechend, auch wenn wir sie
bisher nur aus Presseinformationen kennen. Beide zeigen zu über 90 Prozent
Wirksamkeit, das ist sehr gut und besser, als viele erwartet haben."

Auch ihre eigene Impfstoff-Entwicklung am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf macht
Fortschritte: "Bei uns läuft derzeit eine Phase-1-Studie mit 30 Probanden, und
wir bereiten nun die Phase 2 der klinischen Studie mit 600 Probanden vor. Wir
können bisher sagen, dass der Impfstoff gut vertragen wird. Nun sind wir
gespannt auf die Antikörper-Antwort der Probanden."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30621/4767676
OTS: Rheinische Post


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Infektiologin Addo Ältere nicht zwingend zuerst impfen Die Infektiologin Marylyn Addo hält es noch nicht für ausgemacht, dass Ältere zuerst gegen Corona geimpft werden. "Wirken die Impfstoffe bei Älteren schlecht, würde man bei den Impfungen wahrscheinlich nicht in dieser Population anfangen", sagte die …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel