Bullishe Tradingchance Freenet-Calls mit 66%-Chance bei Erreichen des Minimalziels

Gastautor: Walter Kozubek
27.11.2020, 11:13  |  129   |   |   

Kann die Freenet-Aktie den Widerstand bei 17,70 Euro überwinden, um danach auf 18,99 Euro anzusteigen, dann wird sich ein Investment in Call-Optionsscheine bezahlt machen.

Laut Analyse von www.godmode-trader.de stellt der starke mittelfristige Doppelboden bei 13,60 Euro, der zwischen März und Juni 2020 ausgebildet wurde, einen zentralen charttechnischen Aspekt bei der Freenet-Aktie (ISIN: DE000A0Z2ZZ5) dar. Im Zuge der Sommerrally wurde diese diagonale Begrenzung erstmals im August und danach nochmals im September überschritten, ohne dass es zu einem Ausbruch kam.

 

Nach dem Kursrückgang bis Anfang November auf 15,10 Euro, stieg die Aktie wieder an die Trendlinie an und könnte diese nun überwinden. Gelingt der Freenet-Aktie der Sprung über die Marke von 17,70 Euro, dann würde ein Kaufsignal generiert, nach dem die Aktie Steigerungspotenzial auf 18,99 Euro aufbauen könnte. Wird auch dieses Niveau überschritten, dann könnte sich die Rally auf 20,50 bis 21,50 Euro ausweiten.

Wird die Trendlinie bei 17,70 Euro jedoch nicht überwunden, dann könnte ein Rücksetze auf 16,70 Euro erfolgen, nach dem ein neuer Angriff starten könnte. Wird allerdings die Marke von 16,70 Euro unterschritten, dann könnte eine Korrektur auf 15,65 bis 16,00 Euro folgen.

Für risikobereite Anleger, die beim aktuellen Kursniveau von 17,51 Euro davon ausgehen, dass die Freenet-Aktie in Kürze den Widerstand bei 17,70 Euro überwinden wird, um danach das nächste Kursziel bei 18,99 Euro anzusteuern, könnte eine Investition in Long-Hebelprodukte interessant sein.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 17,50 Euro

Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein auf die Freenet-Aktie mit Basispreis bei 17,50 Euro, Bewertungstag 19.3.21, BV 1, ISIN: DE000MA0HKV3, wurde beim Freenet-Aktienkurs von 17,51 Euro mit 1,15 – 1,18 Euro gehandelt.

Kann die Freenet-Aktie in spätestens einem Monat nach dem Überwinden der Trendlinie auf das Kursziel bei 18,99 Euro ansteigen, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,96 Euro (+66 Prozent) steigern.

Gelingt der Freenet-Aktie der erhoffte Kursanstieg bereits innerhalb der kommenden zwei Wochen, dann wird der geringere Zeitwertverfall dafür sorgen, dass der Schein sogar einen Ertrag von 126 Prozent abwerfen wird, da er in diesem Fall einen handelbaren Preis im Bereich von 2,04 Euro erreichen wird.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Freenet-Aktien oder von Hebelprodukten auf Freenet-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bullishe Tradingchance Freenet-Calls mit 66%-Chance bei Erreichen des Minimalziels An entscheidender Chartmarke

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel