checkAd

w:o Asien-Experte im Interview 7,9 Prozent Wachstum in 2021? "Damit ist China einsame Spitze"

Während 2021 in Europa und Nordamerika ganz im Zeichen der Covid-Impfkampagne und der erhofften wirtschaftlichen Erholung steht, sieht die Lage in Asien schon ganz anders aus.

Viele Länder in Asien haben die Corona-Krise mit relativ niedrigen Infektions- und Todeszahlen überstanden. Doch weil der Rest der Welt so gut wie still stand, ist die wirtschaftliche Krise auch an den asiatischen Urlaubsländern nicht spurlos vorbeigegangen. So wartete Thailand im vergangenen Jahr vergeblich auf den jährlichen Ansturm von Touristen, der die Wirtschaft des Landes am Laufen hält.

"Das Land hat die Pandemie sehr gut gemeistert. Trotzdem geht es der Wirtschaft sehr sehr schlecht. Das liegt vor allem daran, dass die Touristen fehlen, die für die thailändische Wirtschaft so wichtig sind", sagt Mathias Peer, Asien-Korrespondent von wallstreet:online.

Wieder nach vorne blickt unterdessen das Land, in dem Covid-19 seinen Anfang nahm: China. "Der Internationale Währungsfonds geht von einem Wachstum von 7,9 Prozent aus. Damit ist China unter den großen Volkswirtschaften sicher einsame Spitze", sagt Peer.

Das gesamte Gespräch gibt es hier und auf dem YouTube-Kanal von wallstreet:online TV zu sehen.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

Hang Seng jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare
12.01.2021, 19:40  |  17049   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

w:o Asien-Experte im Interview 7,9 Prozent Wachstum in 2021? "Damit ist China einsame Spitze" Während 2021 in Europa und Nordamerika ganz im Zeichen der Covid-Impfkampagne und der erhofften wirtschaftlichen Erholung steht, sieht die Lage in Asien schon ganz anders aus.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel