Deutsche Anleihen starten mit Verlusten - Italienische Papiere legen zu
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten - Italienische Papiere legen zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.01.2021, 09:12  |  116   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Dagegen legten italienische Staatspapiere spürbar zu. Sie profitierten von einem Abstimmungserfolg von Ministerpräsident Giuseppe Conte im Senat.

Der für deutschen Anleihen richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel zum Start leicht um 0,05 Prozent auf 177,31 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,52 Prozent. Die Rendite italienischer Staatsanleihen ging hingegen zum Handelsstart zurück.

Nach dem Abstimmungserfolg im Senat kann die Regierung des italienischen Premiers Conte weitermachen, allerdings als Minderheitsregierung. Das schränkt den politischen Spielraum ausgerechnet in der Corona-Zeit ein. Hintergrund ist der Streit über die Verwendung von EU-Coronahilfen. Eine Kleinpartei hatte deshalb die Regierung verlassen, woraufhin Conte die Vertrauensfrage stellte.

Zur Wochenmitte dürften Konjunkturdaten am Anleihemarkt eher in den Hintergrund treten. Vielmehr blicken die Anleger auf die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Aufgrund der Erstürmung des Kapitols sind die Sicherheitsvorkehrungen erheblich verschärft worden./bgf/jsl/jha/




Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten - Italienische Papiere legen zu Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Dagegen legten italienische Staatspapiere spürbar zu. Sie profitierten von einem Abstimmungserfolg von Ministerpräsident Giuseppe Conte im Senat. Der für …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel