Johnson & Johnson Phase-3-Studie im Fokus

25.01.2021, 15:21  |  1313   |   |   

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) rechnet in den kommenden Tagen mit Daten aus der Phase-3-Studie eines COVID-19-Impfstoffs. Sollte sich herausstellen, dass nur eine Einzeldosis für einen vollständigen Impfschutz ausreicht, könnte dies J&J einen erheblichen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Eine Notfall-Zulassung in den USA könnte dann bereits im Februar erfolgen.

Unter technischen Aspekten hat das Wertpapier eine zwischen September und Dezember im Aufbau befindliche inverse SKS-Formation bravourös aufgelöst und mit einem Kurssprung über 152,00 US-Dollar ein mittelfristiges Kaufsignal etabliert. Doch am Niveau von 165,00 US-Dollar muss noch längst nicht Schluss sein, weitere Zugewinne im Erfolgsfall der Phase-3-Studie könnten das Papier sogar noch höher katapultieren.

Daten abwarten

Sollte sich die klinische Studie als erfolgversprechend erweisen, könnten Investoren weiter in der J&J-Aktie zugreifen und das Papier sogar auf 175,00 US-Dollar vorantreiben. Bestehende Long-Positionen können nun mit einem merklich engeren Stopp um 157,00 US-Dollar abgesichert werden. Frische Long-Positionen können dagegen über den Call Optionsschein WKN MA2EEM eingegangen werden. Ein Kursrutsch unter 155,00 US-Dollar birgt allerdings Rückfallrisiken auf rund 150,00 US-Dollar, darunter auf den 200-Tage-Durchschnitt bei derzeit 148,04 US-Dollar.

Johnson & Johnson (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 165,00 // 166,36 // 167,61 // 169,08 // 170,44 // 171,69 US-Dollar
Unterstützungen: 160,61 // 159,11 // 158,23 // 156,75 // 155,07 // 154,22 US-Dollar

Fazit

Im Erfolgsfall der Phase-3- Studie und weiteren Kapitalzuflüssen in die Johnson & Johnson-Aktie könnte das Niveau um 175,00 US-Dollar rasch in den Fokus der Händler rücken. Hierauf kann beispielsweise über den vorgestellten Call Optionsschein WKN MA2EEM gesetzt werden. Die Renditechance beläuft sich auf 33 Prozent, rechnerisch dürfte der Schein am Ende bei 3,66 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung bei bestehenden Long-Positionen sollte zunächst nicht höher als 157,00 US-Dollar angesetzt werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA2EEM Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 2,72 - 2,73 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 135,00 US-Dollar Basiswert: Johnson & Johnson
akt. Kurs Basiswert: 163,55 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 3,66 Euro
Omega: 4,10 Kurschance: + 33 Prozent
Börse Frankfurt


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Johnson & Johnson Phase-3-Studie im Fokus Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) rechnet in den kommenden Tagen mit Daten aus der Phase-3-Studie eines COVID-19-Impfstoffs. Sollte sich herausstellen, dass nur eine Einzeldosis für einen vollständigen Impfschutz ausreicht, könnte dies …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel