checkAd

EANS Adhoc ams AG (deutsch) - Seite 2

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
09.02.2021, 07:00  |  349   |   |   


Das bereinigte1 operative Konzernergebnis (EBIT) betrug USD 550 Mio. bzw. 13% des Umsatzes für 2020 verglichen mit USD 468 Mio. bzw. 21% für 2019 sowie USD 280 Mio. bzw. 17% des Um­satzes für das 4. Quartal und USD 200 Mio. bzw. 28% für das 4. Quartal 2019 (ohne Bereinigung: USD 164 Mio. bzw. 4% des Umsatzes für 2020 und USD 155 Mio. bzw. 9% des Umsatzes für das 4. Quartal). Das bereinigte1 Konzernnettoergebnis betrug USD 282 Mio. für 2020 gegenüber USD 434 Mio. für 2019 sowie USD 180 Mio. für das 4. Quartal und USD 155 Mio. für das 4. Quartal 2019 (ohne Bereinigung: USD -104 Mio. für 2020 und USD 52 Mio. für das 4. Quartal).

Das bereinigte1 unverwässerte/verwässerte Konzern-Ergebnis je Aktie für 2020 lag bei CHF 1,13/ 0,98 bzw. USD 1,26/1,09 basierend auf 215.189.478/226.963.78 Aktien und bei CHF -0,45/-0,52
bzw. USD -0,50/-0,57 ohne Bereinigung (2019: CHF 5,02/4,90 bzw. USD 5,38/5,24 basierend auf 80.261.853/81.864.338 Aktien, jeweils gewichteter Durchschnitt). Das bereinigte unverwässerte/verwässerte Konzern-Ergebnis je Aktie für das 4. Quartal lag bei CHF 0,59/0,46 bzw. USD 0,66/0,51 basierend auf 260.696.784/ 294.130.349 Aktien sowie bei CHF 0,18/0,10 bzw. USD 0,20/0,11 ohne Bereinigung (4. Quartal 2019: CHF 1,74/1,57 bzw. USD 1,89/1,71 basierend auf 81.104.760/ 86.007.105 Aktien, jeweils gewichteter Durchschnitt).

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Austria Microsystems!
Long
Basispreis 17,60€
Hebel 10,96
Ask 1,56
Short
Basispreis 20,89€
Hebel 10,34
Ask 1,68

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der operative Konzern-Cashflow war mit USD 835 Mio. für 2020 und USD 384 Mio. für das 4. Quartal sehr stark. Der Free Cashflow für den Konzern betrug USD 624 Mio. für 2020 und USD 319 Mio. für das 4. Quartal. Die Nettoverschuldung des Konzerns lag zum 31. Dezember 2020 bei USD 2.030 Mio., dies entspricht einem Konzernverschuldungsgrad von 1,7x auf Basis Nettoverschuldung/bereinigtes1 EBITDA, der damit niedriger ist als zuvor erwartet. Die liquiden Mittel am 31. Dezember 2020 beliefen sich auf USD 1.900 Mio. gegenüber USD 595 Mio. zum Jahresende 2019 und spiegeln die kürzlich von ams begebene Wandelanleihe sowie die Cashflow-Stärke des Konzerns wider.

ams erzielte 2020 trotz der weltweiten Auswirkungen von Covid-19 ein ausgesprochen erfreuliches Konzernergebnis und schloss das Jahr mit einem sehr positiven 4. Quartal ab. Das ams-Geschäft erreichte ungeachtet der Pandemie historische Rekorde bei Umsatz und bereinigtem operativen Ergebnis (EBIT) und erzielte basierend auf seinem starken Consumer-Geschäft ein Wachstum für das Gesamtjahr. Im 4. Quartal zeigte das ams-Geschäft das erwartete starke sequenzielle Wachs­tum, dabei war der Umsatz dank sehr guter Consumer-Nachfrage nicht weit vom oberen Ende der Erwartungsspanne entfernt. Die bereinigte operative Profitabilität (EBIT) für das ams-Geschäft lag im 4. Quartal trotz gewisser negativer Währungseffekte am oberen Ende der Erwartungsspanne. ams begrüßt die sich verbessernde Performance des OSRAM-Geschäfts im 4. Quartal 2020, die positiv zum Konzernergebnis beitrug, sowie den verbesserten Ausblick für das Gesamtgeschäfts­jahr im OSRAM-Geschäft. ams ist erfreut über die zugrundeliegende erwartete positive Entwicklung der Endmarktnachfrage für OSRAM, die die führende Position von OSRAM im globalen Licht­emittermarkt und die starke technologische Stellung von OSRAM bestätigt. ams plant, diese Vor­teile in den kommenden Jahren durch die geplante vollständige Integration von ams und OSRAM umfassend auszuschöpfen. Als unabhängige, börsennotierte Tochtergesellschaft im Mehrheits­besitz von ams ist OSRAM als separates Berichtssegment in den Konzernergebnissen enthalten.


Seite 2 von 7
ams Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: ams AG (Austria Microsystems)
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

EANS Adhoc ams AG (deutsch) - Seite 2 EANS-Adhoc: ams AG / ams mit positivem Konzernergebnis und starkem Konzern-Cashflow im Gesamtjahr; Rekordgesamt-jahresumsatz und -ergebnis im ams-Geschäft; ams-Umsatz im 4. Quartal dank starkem Consumer-Geschäft - Veröffentlichung einer …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel