checkAd

Anleihen-Barometer Neue RAMFORT-Anleihe (A3H2T4) erhält 3,5 Sterne

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
18.02.2021, 09:00  |  269   |   |   


In einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer wird die neue 6,75%-Anleihe der RAMFORT GmbH (WKN A3H2T4), die sich gegenwärtig in der Zeichnungsphase befindet, von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Aufgrund der Fokussierung auf bereits zum Einkaufszeitpunkt vorliegende stabile, positive Cash Flows, die sämtliche Zinszahlungen abdecken, schätzen die KFM-Analysten die Ausgangsbasis für die Umsetzung des Geschäftsmodells mit den geplanten Realisierungen der Wertsteigerungspotentiale als „sehr gut“ ein. Die mit den letzten Beurkundungen bereits jetzt schon erreichte Größe der RAMFORT-Gruppe und Komplexität der Finanzierungsstrukturen mache es aber erforderlich, zukünftig einen Konzernabschluss zu erstellen, um weiteren potentiellen Kapitalgebern einen besseren Einblick in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der RAMFORT-Gruppe zu ermöglichen und somit das weitere Wachstum zu unterstützen, so die Anleihen-Experten der KFM.

6,75%-RAMFORT-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die nicht nachrangige und besicherte Mittelstandsanleihe 2021/26 der RAMFORT GmbH mit einer Laufzeit von fünf Jahren (Laufzeit 15.03.2021 bis 15.03.2026) ist mit einem Zinskupon in Höhe von 6,75% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 15.03. und 15.09.) ausgestattet. Im Rahmen der Emission werden bis zu 10 Mio. Euro (mit Aufstockungsoption) mit einer Stückelung von 1.000 Euro zur Zeichnung angeboten. Die Anleihe wird voraussichtlich am 15.03.2021 in den Open Market an der Frankfurter Börse einbezogen.

Anleihebedingungen: Die Anleihe ist nach Wahl der Emittentin ab 15.03.2023 zu 103%, ab 15.03.2024 zu 102% und ab 15.03.2025 zu 101% des Nennbetrages vorzeitig kündbar. Die Emittentin verpflichtet sich, die Ansprüche der Anleihegläubiger durch Buchgrundschulden auf im Eigentum der Emittentin oder Tochtergesellschaften der Emittentin stehenden Grundstücken zu Gunsten eines Treuhänders zu besichern. Die Sicherungsrechte sind bei der Emission der Schuldverschreibungen noch nicht bestellt, sondern werden aus noch zu erwerbenden Immobilien gewährt. Die Sicherungsrechte werden dabei nachrangig im zweiten oder dritten Rang nach den vorrangig finanzierenden Banken und anderen Finanzierern stehen. Die Höhe der Grundschulden wird insgesamt mindestens einem Betrag in Höhe der Summe der von den Anleihegläubigern tatsächlich geleisteten Einlagen entsprechen. Die Sicherungsrechte werden zusammen mit anderen an der jeweiligen Immobilie bestellten Sicherheiten maximal dem jeweiligen Kaufpreis zzgl. der Kaufpreisnebenkosten der jeweiligen Immobilie entsprechen. Darüber hinaus verpflichtet sich die Emittentin in den Anleihebedingungen zu einer Ausschüttungsbeschränkung sowie zu umfassender Transparenz.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anleihen-Barometer Neue RAMFORT-Anleihe (A3H2T4) erhält 3,5 Sterne In einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer wird die neue 6,75%-Anleihe der RAMFORT GmbH (WKN A3H2T4), die sich gegenwärtig in der Zeichnungsphase befindet, von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG als „durchschnittlich attraktiv …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel