checkAd

Studie 50 % der KMU haben bereits einen Angriff auf ihre Website erlebt, 40 % werden monatlich angegriffen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
24.02.2021, 08:30  |  126   |   |   

Der Website-Sicherheits- und Bedrohungsbericht von Sectigo zeigt Sicherheitslücken, Auswirkungen von Verstößen und Ausgabentrends für KMU auf

ROSELAND, New Jersey, 24. Februar 2021 /PRNewswire/ -- Das Verhindern von Website-Angriffen ist für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) trotz der entscheidenden Rolle, die die Sicherheit für ihren Erfolg spielt, nicht immer oberstes Gebot. Eine neue Studie von Sectigo, der „State of Website Security and Threat Report", hat ergeben, dass 20 % der KMU allein im vergangenen Jahr einen Verstoß erlitten haben, obwohl fast drei Viertel der Ansicht sind, dass ihre Unternehmen wirksam gegen die Risiken vorgehen. Der neue Bericht beschreibt diese Kluft zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit sowie die Methoden und die Häufigkeit von Angriffen auf KMU-Websites, die Auswirkungen von Sicherheitsverletzungen, die verwendeten Sicherheitstechnologien und die voraussichtlichen Kosten für die Website-Sicherheit im Jahr 2021.

In seinem ersten State of Website Security and Threat Report befragte Sectigo mehr als 1.100 Entscheidungsträger zur Website-Sicherheit bei KMU und stellte fest, dass sich eine erhebliche Anzahl von Unternehmen nicht von Online-Angriffen bedroht fühlt. 48 % der Befragten gaben an, ihr Unternehmen sei „zu klein, um das Ziel eines Angriffs zu werden".

Wahrnehmung vs. Realität

  • Die Hälfte (50 %) der befragten KMU hat bereits irgendwann einen Website-Verstoß erlebt, wobei 20 % in den letzten 12 Monaten einen Verstoß gemeldet haben. .minimieren Risiken effektiv sie dass, finden, und 73 % werden zu Cyberangriffs eines Ziel, um das klein zu als Geschäft ihr Hälfte fast die betrachtet Dennoch
  • Mehr als 40 % berichten von einer Reihe von monatlich oder häufiger vorkommenden Angriffen auf ihre Website, wobei Malware, Datenverletzungen und Brute-Force-Anmeldeversuche ganz oben auf der Liste der Methoden stehen.
  • Die Mehrheit der befragten KMU glaubt nicht, dass sie für Online-Bedrohungen anfällig sind, es sei denn, sie waren erst kürzlich Opfer eines solchen. Achtundfünfzig Prozent der KMU, bei denen kürzlich ein Verstoß aufgetreten ist, halten ihr Unternehmen für „anfällig" oder „sehr anfällig". Im Vergleich dazu halten 30 % derjenigen, bei denen in jüngster Zeit nichts vorgefallen ist, ihr Unternehmen für „anfällig" oder „sehr anfällig".

Verlorene Einnahmen, Kunden, Zeit und IP

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Studie 50 % der KMU haben bereits einen Angriff auf ihre Website erlebt, 40 % werden monatlich angegriffen Der Website-Sicherheits- und Bedrohungsbericht von Sectigo zeigt Sicherheitslücken, Auswirkungen von Verstößen und Ausgabentrends für KMU auf ROSELAND, New Jersey, 24. Februar 2021 /PRNewswire/ - Das Verhindern von Website-Angriffen ist für kleine …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel