checkAd
Crowdfunding Immobilien: Anlegerlieblinge und Ladenhüter - enorme Bandbreite in der Performance von aktuellen Immobilien-Crowdfundings

Crowdfunding Immobilien Anlegerlieblinge und Ladenhüter - enorme Bandbreite in der Performance von aktuellen Immobilien-Crowdfundings

Gastautor: Matthias Beckh
24.02.2021, 09:17  |  305   |   |   

Die Hamburger Plattform Exporo ist mit Abstand der größte Anbieter von Immobilien-Crowdfundings in Deutschland. Aber bei weitem nicht alle Exporo-Projekte erfreuen sich einer hohen Beliebtheit bei den Anlegern.

Die Hamburger Plattform Exporo ist mit Abstand der größte Anbieter von Immobilien-Crowdfundings in Deutschland. Aber bei weitem nicht alle Exporo-Projekte erfreuen sich einer hohen Beliebtheit bei den Anlegern.

Zwar konnte Exporo zu Jahresbeginn die Anleger z.B. mit dem Projekt „Weinbergstrasse II“ in Dresden begeistern. Hier wurden über 3,4 Mio. Euro an nur einem Fundingtag eingesammelt, was dem Projekt einen vorderen Platz in der Ewigen Bestenliste des Vergleichsportals Crowdrating.Immo beschert hat. Ähnlich erfolgreich lief das Projekt „Seniorenresidenz am Jadebusen II“, welchem Investoren 3,5 Mio. Euro anvertrauten. Allerdings musste das Projekt 36 Tage angepriesen werden, um das Fundingziel zu erreichen.

Von den momentan investierbaren 11 Exporo-Projekten schlagen sich „Business-Hotel-Augsburg“ (erzieltes Investitionsvolumen 4 Mio. Euro in 103 Tagen, noch 25% investierbar) und „Ärztehaus am Kurpark Bonn“ (3 Mio. Euro in 43 Tagen, noch 36% investierbar) bei den Anlegern am besten.

Auf der anderen Seite hat Exporo in den letzten Wochen mit einigen Projekten die Anleger stark enttäuscht. Regelrechte „Ladenhüter“ sind z.B. die Projekte „Stadtteilzentrum St. Dionysien Traun“ (0,66 Mio. Euro in 60 Tagen), „Main-Office-Center Frankfurt-Langen“ (2 Mio. Euro in 176 Tagen) und „Im Altstadt Quartier Bremen“ (1 Mio. Euro in 192 Tagen).

Gerade für weniger erfahrene Crowdfunding-Investoren ist die Attraktivität eines Immobilienprojektes bei der Vielzahl anderer Investoren ein wichtiger Anhaltspunkt. Die Vergleichsplattform Crowdfunding.Immo bietet hier seit Juli 2017 Transparenz auf Basis einer umfangreichen Datenbank mit inzwischen über 400 Projekten und über 10.000 Datenpunkten.

 

Weitere Informationen über laufende und angekündigte Immobilien-Crowdfundings von Exporo und sechs weiteren deutschen Plattformen sowie die objektive Bewertung durch Crowdrating.immo erhalten Sie hier.

Direkt zu Investitionsmöglichkeiten auf Exporo gelangen Sie <�über diesen Link>.

Crowdrating.immo beobachtet seit Juli 2017 das Anlegerverhalten und den Fundingverlauf sämtlicher Immobilien-Crowdfundings aller sieben relevanten deutschen Plattformen. Aus mittlerweile über 10.000 Datenpunkten wird ein einzigartiges und objektives Rating („Smart Benchmark“) ermittelt, welches interessierten Investoren verdeutlicht, ob eine laufende Finanzierung ein „Anlegerliebling“ oder ein „Ladenhüter“ ist. Dadurch erhalten interessierte Investoren wertvolle Hinweise für Ihre Anlageentscheidungen. Crowdrating.immo stellt dieses Rating kostenlos zur Verfügung.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Crowdfunding Immobilien Anlegerlieblinge und Ladenhüter - enorme Bandbreite in der Performance von aktuellen Immobilien-Crowdfundings Zwar konnte Exporo zu Jahresbeginn die Anleger z.B. mit dem Projekt „Weinbergstrasse II“ in Dresden begeistern. Hier wurden über 3,4 Mio. Euro an nur einem Fundingtag eingesammelt, was dem Projekt einen vorderen Platz in der Ewigen Bestenliste des Vergleichsportals Crowdrating.Immo beschert hat. Ähnlich erfolgreich lief das Projekt „Seniorenresidenz am Jadebusen II“, welchem Investoren 3,5 Mio. Euro anvertrauten. Allerdings musste das Projekt 36 Tage angepriesen werden, um das Fundingziel zu erreichen.