checkAd

Ausländer genießen das Frühlingsfest in China

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
26.02.2021, 03:55  |  130   |   |   

Peking, 26. Februar 2021 /PRNewswire/ -- Ein Bericht des Science and Technology Daily:

Im Vergleich zu den Frühlingsfesten vor der COVID-19-Pandemie ist die diesjährige Feier ganz anders. Viele Chinesen entschieden sich, nicht in ihre Heimatorte zurückzukehren, da die Menschen aufgefordert wurden, das Frühlingsfest an ihrem aktuellen Wohnort zu feiern. Auch einige Ausländer, die in China arbeiten, fuhren dieses Jahr nicht weg.

Zwei von ihnen teilten ihre Geschichten, wie sie das Frühlingsfest dieses Jahr gefeiert haben.

Vikash Kumar Singh: Ich habe es geschafft, meine Übersetzung von Qinqiang zu beenden und helfe dadurch beim kulturellen Austausch zwischen China und Indien

Vikash Kumar Singh kommt aus Indien, lebt aber seit mehr als zehn Jahren in China und spricht exzellent Chinesisch. Er ist als Lehrer für Hindi an der Beijing Foreign Studies University angestellt.

Vikash hat fast zwei Jahre lang an seiner Übersetzung von Qinqiang gearbeitet, einen von der Kritik gefeierten Roman von Jia Pingwa. Durch die Winterferien hatte Vikash mehr Zeit, an der Übersetzung zu arbeiten, und schaffte es, sie vor dem chinesischen Neujahr zu beenden.

Die Arbeit ist Teil eines Übersetzungs- und Publikationsprogramms für chinesische und indische Literatur, das von beiden Regierungen unterstützt wird. Vikash hofft, dass die Übersetzung literarischer Werke wie Qinqiang in indische Sprachen der indischen Bevölkerung ein besseres Verständnis von China vermitteln kann.

„Ich möchte mich bei beiden Regierungen für die Unterstützung durch dieses Programm bedanken", sagte Vikash. „Es ist sehr hilfreich für ein besseres gegenseitiges Verständnis der Menschen aus beiden Ländern."

Nach Abschluss dieser langen Arbeit konnte sich Vikash entspannen.

Viele Menschen blieben für das Frühlingsfest in Peking. Dadurch war die Stadt lebendiger als sonst. Einkaufszentren, Kinos und Restaurants waren außergewöhnlich voll.

Vikash berichtete dem Reporter, dass die meisten seiner Freunde auch in Peking geblieben sind. Sie besuchten einander und sprachen darüber, wie sie in ihren Heimatländern wie beispielsweise Indonesien und Bulgarien das neue Jahr feiern. Es hat ihnen auch gefallen, in Peking zu bleiben und das Frühlingsfest in der Stadt zu erleben.

Wie so typisch für Eltern des „Haidian Distrikts" die viel Wert auf die zukünftige Entwicklung und Ausbildung ihrer Kinder legen, hat Vikash oft Kontakt mit den Eltern der Klassenkameraden seines Kindes. Vikash berichtete sogar über eine hitzige Diskussion zum Thema „Wie kann man Kindern helfen, in die Grundschule aufgenommen zu werden" während der Festtage.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Ausländer genießen das Frühlingsfest in China Peking, 26. Februar 2021 /PRNewswire/ - Ein Bericht des Science and Technology Daily: Im Vergleich zu den Frühlingsfesten vor der COVID-19-Pandemie ist die diesjährige Feier ganz anders. Viele Chinesen entschieden sich, nicht in ihre Heimatorte …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel