checkAd

Vocan, eine Tochtergesellschaft von Core One Labs, wird mit dem früheren CEO von Canopy, Marcelo Galvão, zusammenarbeiten, um biosynthetisches Psilocybin in Brasilien zu lizenzieren - Seite 2

Nachrichtenquelle: IRW Press
04.03.2021, 22:06  |  711   |   |   

 

„Die Lizenzierung der Technologie von Core One, die für die Produktion und klinische Studien in Brasilien eingesetzt werden soll, ist für uns ein wichtiger Schritt“, so Marcelo Galvão, CEO von Vocan Brazil. „Ich glaube, dass die Technologie von Core One uns einen Wettbewerbsvorteil im Bereich der Psychedelika verschaffen wird, und diese Partnerschaft gibt Core One Zugang zum unerschlossenen südamerikanischen Markt.“

 

Brasilien betreibt eines der größten allgemeinen Gesundheitssysteme der Welt, das über 210 Millionen Menschen kostenlose Dienstleistungen bietet.[i] In ganz Lateinamerika weist Brasiliens Bevölkerung die höchste Rate von Behinderungen durch Depressionen (9,3 %) und durch Angststörung (7,5 %) auf.[ii] Darüber hinaus hat Brasilien eine große, vielfältige und schnell wachsende Bevölkerung, wovon ein großer Teil unterversorgt ist; die verkürzten Zulassungszeiten für klinische Studien bieten dem Unternehmen einen First-Mover-Vorteil. So kann sich das Unternehmen frühzeitig etablieren und gleichzeitig wichtige Informationen aus den klinischen Studien sammeln. Die Einnahmen aus den Lizenzgebühren für die Verkäufe, die Vocan Brazil macht, stellen eine zusätzliche Einnahmequelle für Core One Labs dar, ohne dass zusätzliche Kosten übernommen werden.

 

Die Lizenzvereinbarung hat eine Laufzeit von 60 Monaten, vorbehaltlich einer automatischen Verlängerung um weitere 60 Monate, wenn die festgelegte Gewinnbeteiligung (Royalty) während der anfänglichen Laufzeit $1 Million oder mehr beträgt. Eine Lizenzgebühr in Höhe von $250.000 ist jährlich bei der Markteinführung aller zugehörigen Produkte oder Produkte im Zusammenhang mit der lizenzierten Technologie zu entrichten. $250.000 werden für die Aufwendungen im ersten Jahr entrichtet, zahlbar in vierteljährlichen Raten von je $62.500. $250.000 sind zu Beginn des zweiten Jahres und jedes weiteren Jahres zu hinterlegen, wobei alle diese hinterlegten Lizenzgebühren der Gewinnbeteiligung des ersten Jahres gutgeschrieben werden: 12,5 % der Nettogewinne aus dem Verkauf lizenzierter Produkte im ersten Jahr, 10 % der Nettogewinne aus dem Verkauf lizenzierter Produkte im zweiten Jahr und 7 % der Nettogewinne aus dem Verkauf lizenzierter Produkte im dritten Jahr.

Seite 2 von 5
Core One Labs Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diskussion: Core One Labs -- top oder flop?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Vocan, eine Tochtergesellschaft von Core One Labs, wird mit dem früheren CEO von Canopy, Marcelo Galvão, zusammenarbeiten, um biosynthetisches Psilocybin in Brasilien zu lizenzieren - Seite 2  Vancouver, British Columbia, Kanada - 4. März 2021 - Core One Labs Inc. (CSE: COOL), (OTC: CLABF), (Frankfurt: LD62, WKN: A2P8K3) (das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Vocan …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel