checkAd

ADVA präsentiert am Kapitalmarkttag 2021 den Weg zu höherer Profitabilität - Seite 2

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
24.03.2021, 09:00  |  155   |   |   

Das steigende Wachstum im Bereich Software und Services wird sich positiv auf die Kundenbindung auswirken und die Margen von ADVA weiter verbessern. „In den letzten Jahren haben wir den Anteil von Software und Services an unserem Umsatz stetig auf rund 20% erhöht. Im Jahr 2020 stieg der Beitrag weiter auf 23%“, betonte Brian Protiva und verwies darauf, dass das Erreichen eines Umsatzbeitrags von 30% in den nächsten drei Jahren Priorität hat. ADVA wird Tools und Produkte in diesem Bereich weiter ausbauen. Modernste Softwarelizenzierungsplattformen, die Einführung von Netzwerkbetriebssystemen und die Erweiterung von Partnerschaftsmodellen für die IT werden die Schlüsselmaßnahmen zur Erhöhung des Softwareanteils sein. Das Unternehmen sieht eine höhere Kundenbindung durch Software und Services, die auch KI-basierte Risikoreduzierung und vorausschauende Wartung beinhalten.

Die Kontrolle über wichtige Teile der Wertschöpfungskette ist ein zentraler Aspekt in der Telekommunikationsbranche. Dies umfasst Komponenten und Subsysteme, die entweder eine zusätzliche Differenzierung auf der Produktseite gewährleisten und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit steigern oder die Kostenbasis der hauseigenen Lösungen entscheidend verbessern. Brian Protiva betonte das hervorragende Netzwerk von Partnern auf dem Gebiet der optoelektronischen Komponenten. „Wir haben jedoch auch eigene Aktivitäten im Bereich der photonischen Integration gestartet. Mit einem Schwerpunkt auf optischen Sende- und Empfangsmodulen haben wir eine Familie hochintegrierter Multiplexer auf den Markt gebracht und werden diese Produktlinie weiter ausbauen. Diese steckbaren Module werden in großen Mengen in unseren eigenen Systemen benötigt und bieten einen steigenden Mehrwert für benachbarte Technologiebereiche. Mit unseren Aktivitäten rund um die photonische Integration verbessern wir unsere Kostenbasis nachhaltig und erschließen neue Märkte“, sagte Brian Protiva. Das Unternehmen strebt an, dass der Umsatzbeitrag dieser Module in den nächsten drei Jahren auf 10% und in den nächsten fünf Jahren auf 15% steigen soll.

Cash-Flow-Generierung und Kapitalallokation für Wertsteigerung
Das Unternehmen betonte erneut seinen Fokus auf Liquidität und Steigerung des Unternehmenswertes. „Seit der Akquisition von MRV im Jahr 2017, haben wir unsere Verschuldung substanziell reduziert – trotz hoher Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen und Restrukturierungsbemühungen, um unsere Produktion aus China zu verlagern sowie unsere Maßnahmen zur Kostenverbesserung umzusetzen. Jeder Schritt, den wir unternommen haben, war wichtig, um die Basis für höhere Profitabilität zu schaffen, die wir bereits heute sehen“, sagte Uli Dopfer, CFO von ADVA. Bereits 2019 verlegte ADVA den Großteil seiner Produktionsstätten von China in andere Länder. "Dies war kostenintensiv, aber ein wichtiger Schritt, um auf aktuelle geopolitische Trends wie US-Zölle, Deglobalisierung und die zunehmend wichtige Frage nach dem Herkunftsland von Produkten zu reagieren“, erklärte Paulus Bucher, COO von ADVA.

Seite 2 von 4


ADVA Optical Networking Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ADVA präsentiert am Kapitalmarkttag 2021 den Weg zu höherer Profitabilität - Seite 2 ADVA (ISIN: DE0005103006), ein führender Anbieter von offenen Netzlösungen für die Bereitstellung von Cloud- und Mobilfunkdiensten, hat am 23. März 2021 einen virtuellen Kapitalmarkttag für Investoren und Analysten veranstaltet. Das Unternehmen …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel