checkAd

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX nimmt Kurs auf 15.000 Punkte – Hedgefonds-Pleite wird zunächst abgehakt

Gastautor: Jochen Stanzl
30.03.2021, 09:25  |  1093   |   |   

Es sieht alles danach aus, als würde der Schaden durch die Hedgefonds-Pleite auf die Institute begrenzt bleiben, die direkte Gegenparteien waren.

Auch die Deutsche Bank gibt Entwarnung, die Aktien aus dem Sektor starten die Erholung nach dem Schock gestern. Und die Börse sieht ebenfalls kein Risiko für den Gesamtmarkt, die Angst vor einem beschleunigten Ausverkauf bei den schon angeschlagenen Technologieaktien dürfte vorübergehen. Dennoch sollte sich das Umfeld für diesen Sektor so schnell nicht wieder aufhellen.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.246,80€
Hebel 14,98
Ask 10,35
Short
Basispreis 16.237,79€
Hebel 14,97
Ask 10,07

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Stattdessen steigen Dow Jones und Deutscher Aktienindex auf neue Rekordniveaus. Wir nähern uns dem Ende der virtuellen Welt in der Pandemie, und wenngleich ein bisschen davon übrig bleiben wird, wünschen sich die Menschen eine Rückkehr in so viel Normalität wie nur möglich. Dieser Wunsch spiegelt sich auch in den Entscheidungen der Anleger unter ihnen wider und Value-Aktien bleiben gesucht, während Technologieaktien keine Stabilität auf dem Weg nach oben aufbauen können.

 

Die Pleite des Hedgefonds ist auch ein Indiz für die spekulative Überhitzung, in der sich einige Tech-Aktien befinden. Wer in diese Aktien investiert, muss das Risiko weiterer Schieflagen einkalkulieren, wann immer die Kurse im Nasdaq wieder ins Rutschen kommen. Anleger bleiben derzeit fixiert auf das, was nach der Pandemie kommen wird. Und da sind die Geschäftsaussichten für Value-Aktien einfach besser als für Tech-Werte. Die Pandemie ist an den Märkten hinter Zins- und Inflationsrisiken bereits auf den dritten Platz der Risikofaktoren abgestiegen. Für viele an der Börse spielt sie kaum mehr eine Rolle.

 

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX nimmt Kurs auf 15.000 Punkte – Hedgefonds-Pleite wird zunächst abgehakt Es sieht alles danach aus, als würde der Schaden durch die Hedgefonds-Pleite auf die Institute begrenzt bleiben, die direkte Gegenparteien waren.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel