checkAd

DGAP-Adhoc Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.04.2021, 06:43  |  144   |   |   

Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA

^
EQS Group-Ad-hoc: Jungfraubahn Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA

08.04.2021 / 06:42 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

__TOKEN__0__0__

Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA

Die Jungfraubahn-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2020 erstmals in der Geschichte des Unternehmens einen Verlust erlitten. Der Verlust in der Höhe von 9,7 Millionen Franken folgt auf den Rekordgewinn von 2019 von 53,3 Millionen Franken. Positiv zu werten ist, dass im von Covid-19 geprägten 2020 trotz allem ein positives EBITDA von 22,3 Millionen Franken erzielt werden konnte. Der Verwaltungsrat schlägt aufgrund der aktuellen Situation vor, auf eine Dividende zu verzichten. Die Folgen der Corona-Krise sind bis zum jetzigen Zeitpunkt ausgeprägter und länger anhaltend als bisher angenommen und bleiben weiterhin schwer abschätzbar. Es muss davon ausgegangen werden, dass das Ergebnis 2021 nochmals stark durch die Corona-Krise beeinflusst sein wird.

Die Unternehmung ist bezüglich Liquidität und Eigenkapital solide aufgestellt. Mit einem positiven EBITDA von 22,3 Millionen Franken ist die betriebliche Liquidität sichergestellt. Es ist erfreulich, dass dies in einem äusserst herausfordernden Umfeld mit einer historisch einmaligen Pandemie gelang. Covid-19 hatte nicht nur einen fast dreimonatigen Lockdown bei den touristischen Bahnen zur Folge, auch das grösste Gästesegment aus Asien brach nach Ausbruch der Pandemie ab März 2020 komplett weg. Die Jungfraubahnen konnten das Ausnahmejahr mit der Vollendung des Generationenprojekts V-Bahn mit einem Höhepunkt abschliessen.

Insgesamt erwirtschaftete die Jungfraubahn-Gruppe einen Betriebsertrag von 125,7 Millionen Franken, was einem Rückgang gegenüber dem Rekordjahr 2019 von 97,6 Millionen Franken entspricht. Die wichtigste Ertragsquelle, der Verkehrsertrag, betrug 75,6 Millionen Franken und lag damit 86,2 Millionen Franken tiefer als im 2019. Besonders stark gelitten hat mit einem Rückgang von 65,6% der Verkehrsertrag aus dem bedeutendsten Segment Jungfraujoch-Top of Europe aufgrund des Einbruchs des internationalen Reisegeschäfts.


Seite 1 von 5
Jungfraubahn Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA (deutsch) Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe verzeichnet für 2020 einen Verlust, erzielt aber ein positives EBITDA ^ EQS Group-Ad-hoc: Jungfraubahn Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Jungfraubahn Holding AG: Jungfraubahn-Gruppe …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel