checkAd

Am Devisenmarkt hatten die Wortmeldungen bereits Wirkung

Gastautor: Sven Weisenhaus
10.04.2021, 09:31  |  1071   |   |   

Es gibt sicherlich keinen Zusammenhang mit meinem Beitrag vom Mittwoch, doch seitdem scheinen sich die Notenbanker förmlich die Klinke in die Hand zu geben. Vielleicht ist es aber auch nur .....

Es gibt sicherlich keinen Zusammenhang mit meinem Beitrag vom Mittwoch, doch seitdem scheinen sich die Notenbanker förmlich die Klinke in die Hand zu geben. Vielleicht ist es aber auch nur mein subjektiver Eindruck, weil ich die Wortmeldungen von Geldpolitikern derzeit besonders aufmerksam beobachte. Jedenfalls hat nun auch der EZB-Vizepräsident Luis de Guindos seine Sicht der Dinge geschildert.

Er sprach sich dafür aus, die geldpolitischen und fiskalischen Hilfen für die Euro-Zone nur äußerst vorsichtig und graduell herunterzufahren. Sie müssten die Erholung der Wirtschaft begleiten, sagte der Stellvertreter von Notenbankchefin Christine Lagarde gestern auf einem Webinar. Es sei besser zu langsam als zu schnell vorzugehen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.196,70€
Hebel 14,97
Ask 10,48
Short
Basispreis 16.200,00€
Hebel 14,97
Ask 10,12

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Kaum noch ob, sondern eher wie

Man kann diese Aussagen sicherlich unterschiedlich interpretieren. Ich jedenfalls wundere mich, dass Herr Guindos kaum noch in Frage stellt, ob die Anleihekäufe reduziert werden, sondern den Fokus darauf gelegt hat, in welchem Tempo die Reduzierung erfolgen soll. Auch dies ist für mich ein Hinweis darauf, dass die Notenbank die Märkte langsam auf diesen Schritt einstimmt. Aber vielleicht interpretiere ich zu viel hinein.

Allerdings wies Guindos auch explizit darauf hin, dass ein zu langes Festhalten an den Maßnahmen Gefahren berge. Es könne dazu führen, dass sogenannte „Zombi-Unternehmen“ entstünden, indem eigentlich nicht mehr lebensfähigen Firmen das Weiterbestehen ermöglicht werde. Diese Erkenntnis ist sicherlich nicht neu, aber genau deshalb stellt sich mir die Frage, warum er genau jetzt noch einmal darauf hingewiesen hat. Aber vielleicht interpretiere ich auch da zu viel hinein.

Steigt die Inflation doch stärker, will auch die Fed handeln

Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte vorgestern übrigens in einer Diskussionsrunde auf dem Frühjahrstreffen des Internationalen Währungsfonds (IWF), dass es wohl nur vorübergehend zu einer stärkeren Inflation kommen werde. Falls die Teuerungsrate entgegen den Voraussagen der Notenbank dennoch deutlich zulegen und anhaltend über 2 % liegen sollte, werde die Fed allerdings darauf reagieren, so Powell. Auch hier scheint also das strikte Festhalten am bisherigen Plan zu wanken. Aber Sie wissen schon: Vielleicht interpretiere ich auch da zu viel hinein.

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Am Devisenmarkt hatten die Wortmeldungen bereits Wirkung Es gibt sicherlich keinen Zusammenhang mit meinem Beitrag vom Mittwoch, doch seitdem scheinen sich die Notenbanker förmlich die Klinke in die Hand zu geben. Vielleicht ist es aber auch nur .....

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel