checkAd

TecDAX Nordex Aktie lebt wieder. Kapitalerhöhung abgehakt. Auslagerung von Komponentenproduktion spart Liquidität..

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
23.07.2021, 08:47  |  359   |   |   

23.07.2021 – Die Verantwortlichen von Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) haben derzeit gut Lachen. Die Aufträge in rekordmässiger Höhe scheinen nur so zuzufliegen. Und wenn dann nicht die Rückschläge durch die schwere Kapitalerhöhung gewesen wären, hätte die Aktie ihren Höhenflug wahrscheinlich fortgesetzt. Dann kam in das Kurstief aufgrund der überraschenden Kapitalerhöhung noch das Katastrophenergebnis des direkten Wettbewerbers Siemens Gamesa, was dann nochmal zu weiteren Rückschlägen des Aktienkurses führte. Vorbei: Kapitalerhöhung vollzogen, Siemens Gamesa’s Probleme könnten auch Chance für Nordex sein und heute eine weitere Perspektivverbesserung für Nordex:

Betrieb ihrer Rotorblattproduktion in Matamoros (Mexiko) mit 1.500 Mitarbeitern wird – erstmal – für einen Zeitraum von drei Jahren auf Kooperationspartner TPI übertragen

Kräftige Nachfragesteigerungen, dadurch erhöhter Investitionsbedarf führen bei Nordex zu unorthodoxen Entscheidungen. Die Nordex Group und der amerikanische Rotorblatthersteller TPI Composites haben sich neben der Zusammenarbeit in der Türkei und Indien auf eine strategische Partnerschaft geeinigt. Der Übertrag eines ganzen Produktionswerks, der im Juli 2021 beginnt, soll wohl zu Investitionen, Produktionssteigerungen und Effizienzverbesserungen „mithilfe des einzigartigen Know-hows von TPI als führendem Experten in der Rotorblattprozess-technologie“ führen.

Investitoionsaufwendungen werden „abgegeben“ – überzeugendes Konzept bei teurem Eigenkapital

Das Nordex-Werk in Matamoros produziert derzeit zwei unterschiedliche Rotorblatttypen. TPI wird das Werk betreiben und hier ausschließlich Rotorblätter für die Nordex Group herstellen. Die Vereinbarung enthält auch die Einzelheiten der Rückgabe des voll funktionsfähigen Werks an die Nordex Group im Jahr 2024 und darüber hinaus eine Verlängerungsoption im gegenseitigen Einvernehmen. Um die Produktionskontinuität zu gewährleisten, wird TPI die rund 1.500 Mitarbeiter der Nordex-Rotorblattproduktion in Matamoros übernehmen.

Plug Power wirbt Tesla einen Manager für den Aufbau seiner Gigafactories für Elektrolyseure und Brennstoffzellen ab.

About You ist neu an der Börse. Und hat die Aktie das Zeug zu einer Erfolgsstory? Der Platow Brief mit klarem KAUF-Votum.

Shop Apotheke muss dem schnellen Wachstum Tribut zollen: Logistikprobleme und Personalmangel: Prognose runter!

Konzentration „auf das Wesentliche“ bei Nordex

„Wir freuen uns sehr, dass wir TPI, den weltweit führenden Hersteller von Rotorblättern mit einer starken Präsenz in Mexiko, als strategischen Partner an unserer Seite haben“, erklärt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group. „Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, unser profitables Wachstum in den nächsten Jahren abzusichern und weitere Marktchancen zu erschließen, indem wir schnelle Lieferungen und eine hohe Lieferzuverlässigkeit insbesondere für unsere US-Kunden sichern. Zudem gibt sie uns die Möglichkeit, unsere Ressourcen auf unsere anderen weltweiten strategischen Produktionsanlaufaktivitäten zu konzentrieren.“

Seite 1 von 6
Kupfer jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

TecDAX Nordex Aktie lebt wieder. Kapitalerhöhung abgehakt. Auslagerung von Komponentenproduktion spart Liquidität.. 23.07.2021 – Die Verantwortlichen von Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) haben derzeit gut Lachen. Die Aufträge in rekordmässiger Höhe scheinen nur so zuzufliegen. Und wenn dann nicht die Rückschläge durch die schwere Kapitalerhöhung gewesen wären, …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel