checkAd

Kupfer Geht es wieder nach oben?

17.09.2021, 14:30  |  481   |   |   

Bleiben wir gleich bei den charttechnischen Aspekten. Hierzu haben wir einen 2-Jahres-Chart auf Tagesbasis bemüht.

Das Industriemetall steht seit geraumer Zeit im Fokus. Nicht zuletzt die imposante Aufwärtsbewegung, die das Handelsgeschehen bis in den Mai hinein prägte, sorgte dafür. Die Entwicklung des Kupferpreises gilt als wichtiger Gradmesser, um die Befindlichkeiten der Weltwirtschaft zu erfassen. 

Mit der Ausbildung des imposanten Mai-Hochs nahe der 5,0 US-Dollar-Marke endete die Preisrally vorerst. Es folgte eine knackige Korrektur, in deren Verlauf es für das Industriemetall bis Mitte August noch einmal in Richtung 4,0 US-Dollar ging. Bleiben wir gleich bei den charttechnischen Aspekten. Hierzu haben wir einen 2-Jahres-Chart auf Tagesbasis bemüht.


  
Mit einem beeindruckenden Kraftakt verhinderte das Industriemetall kürzlich die Ausdehnung der Korrektur in Richtung 3,7 / 3,5 US-Dollar. Das Erreichen der 4,0 US-Dollar kreierte zunächst neues Kaufinteresse. Der Kupferpreis drehte wieder nach oben ab und konnte mit der Rückeroberung der 4,3 US-Dollar einen wichtigen Teilerfolg feiern. Der finale Befreiungsschlag blieb bislang jedoch aus. 

Das aktuelle Chartbild offenbart eine spannende Konstellation. Bislang kann man die mehrmonatige Korrekturphase in das Korsett einer bullischen Flaggenformation pressen. Diese Formationen werden gern einmal über die Oberseite aufgelöst. Ob es auch in diesem Fall so sein wird, bleibt abzuwarten. Aus unserer Sicht gilt es, zwei Preisbereiche besonders im Auge zu behalten – die 4,6 US-Dollar und die 4,0 US-Dollar. 

Von fundamentaler Seite standen zuletzt wichtige chinesische Konjunkturdaten im Fokus. So kam es bei den am Mittwoch (15.09.) veröffentlichten Daten zur chinesischen Industrieproduktion und zur Entwicklung der Einzelhandelsumsätze zu Enttäuschungen; die allerdings recht gut vom Kupferpreis weggesteckt wurden. 

Die Entwicklung des US-Dollar an den Devisenmärkten gilt es ebenfalls im Auge zu behalten. Nach der Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise trat hier zunächst eine gewisse Beruhigung ein. Das könnte sich mit Blick auf das anstehende September-Meeting (21.09. / 22.09.) des FOMC der US-Notenbank aber wieder ändern. 

Das aktuelle August-Bulletin der International Copper Study Group (ICSG) mit dem Berichtszeitraum Januar bis Mai 2021 fiel unterm Strich neutral aus, hatte aber auch einige positive Aspekte zu bieten. Die ICSG weist für den 5-monatigen Berichtszeitraum einen Überschuss aus. Für den aktuellen Berichtszeitraum betrug der Überschuss 80.000 Tonnen. Zum Vergleich: In den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 betrug der Überschuss laut ICSG 121.000 Tonnen. 

Kurzum. Kupfer befindet sich in einer spannenden Konstellation. Aktuell könnte das Preismuster der letzten Wochen als bullische Flaggenformation interpretiert werden. Wichtige Signale sind zu erwarten, sollte Kupfer über die 4,6 US-Dollar vorstoßen können oder aber unter die 4,0 US-Dollar abtauchen müssen. 
 

Kupfer jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kupfer Geht es wieder nach oben? Bleiben wir gleich bei den charttechnischen Aspekten. Hierzu haben wir einen 2-Jahres-Chart auf Tagesbasis bemüht.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends