checkAd

    Kupfer  873  0 Kommentare Besser als Gold? Kupfer-Preis bricht aus. Die nächsten Ziele.

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation stellt sich die Frage: Ist das der lang ersehnte Ausbruch aus der langwierigen Korrekturphase?

    Bei Kupfer braute sich in den letzten Wochen etwas zusammen. Das Ganze mündete in einem veritablen Vorstoß auf der Oberseite. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation stellt sich die Frage: Ist das der lang ersehnte Ausbruch aus der langwierigen Korrekturphase?

    Zuletzt bestimmten Nachrichten bezüglich der Angebotsseite das Handelsgeschehen bei Kupfer. Als kürzlich bekannt wurde, dass Kupferhütten in China beschlossen hätten, die Produktion in einigen Anlagen aus Kostengründen drosseln zu müssen, war das die Initialzündung. Kupfer brach über die psychologisch wichtige Marke von 4 US-Dollar je lb aus und schwimmt sich seitdem frei.

    Langfristig hängt vieles von der wirtschaftlichen Entwicklung in China ab. China ist der dominierende Akteur auf der Nachfrageseite. Zuletzt gab es diesbezüglich wieder leichte Hoffnungsschimmer. Das Thema Energiewende ist ein weiterer Aspekt, der zumindest auf längere Sicht den Kupferpreis antreiben könnte.

    Kurzfristig sind die Augen aber bereits auf die Fed und den morgigen Mittwoch (20. März) gerichtet. Kupfer ist stark abhängig von der Verfassung des US-Dollar. Ein starker US-Dollar belastet tendenziell, während ein schwächerer US-Dollar stützt. Die Fed hat es am Mittwoch in der Hand, dem US-Dollar den Stecker zu ziehen oder ihm aber neue Stärke zu verleihen. Auch am Kupfermarkt wird man daher den morgigen Termin sehr genau verfolgen.

    In den letzten Handelstagen vollzog Kupfer eine erste Weichenstellung als das Industriemetall über die 3,9 US-Dollar / 4,0 US-Dollar vorstoßen konnte. Der Ausbruch befindet sich aber noch immer in einer heiklen Phase, muss sich er sich doch weiter manifestieren. Insofern gilt – jeder Tag oberhalb von 4 US-Dollar ist ein guter Tag, zumindest aus bullischer Sicht. Die nächsten Kursziele liegen bei 4,3 US-Dollar und 4,5 US-Dollar. Ein Rücksetzer unter die 3,9 US-Dollar wäre aus charttechnischer Sicht ein Rückschlag und müsste eine Neubewertung nach sich ziehen.

    Kurzum. Kupfer kommt ins Laufen. Der Vorstoß über die 4,0 US-Dollar ist unter bullischen Aspekten wohlwollend zur Kenntnis zu nehmen. An die Dynamik der Goldpreisrally kommt das Edelmetall allerdings (noch) nicht heran. Dass das Industriemetall allerdings zu furiosen Preisanstiegen fähig ist, zeigte sich bereits in der Vergangenheit. Kurzfristig ist Aufwärtspotential bis in den Preisbereich von 4,3 US-Dollar vorhanden, möglicherweise bis in den Bereich von 4,5 US-Dollar. Mittel- bis langfristig sind durchaus auch weitere Kursanstiege in Richtung 5 US-Dollar möglich. Um das Momentum nicht zu gefährden, sollte es tunlichst nicht mehr unter die 3,9 US-Dollar gehen.

    Am Puls der Rohstoff- & Edelmetallmärkte Sie wollen keine Chancen verpassen und bei den aktuellen Edelmetall- und Rohstofftrends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

     

    Gold-Silber-Rohstofftrends
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.
    Mehr anzeigen

    Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

    Unser kostenloser Newsletter-Service

    Kupfer Besser als Gold? Kupfer-Preis bricht aus. Die nächsten Ziele. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation stellt sich die Frage: Ist das der lang ersehnte Ausbruch aus der langwierigen Korrekturphase?