checkAd

Politik 36,5 Prozent haben bis 14 Uhr in Wahllokal gewählt

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
26.09.2021, 16:29  |  363   |   |   

Wiesbaden/Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bei der Bundestagswahl haben bis 14 Uhr circa 36,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben. Das teilte der Bundeswahlleiter am Nachmittag mit.

Der Zwischenstand wurde auf Grundlage der Wahlbeteiligung in ausgewählten Wahllokalen ermittelt. Bei der letzten Bundestagswahl hatten bis 14 Uhr 41,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben, am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 76,2 Prozent. 2013 hatten bis 14 Uhr 41,4 Prozent in einem Wahllokal gewählt, die Wahlbeteiligung lag schließlich bei 71,5 Prozent. Die Mittagswahlbeteiligung ist allerdings nur eingeschränkt vergleichbar, da die Zahl der Briefwähler nicht erfasst wird - und diese Zahl seit Jahren immer weiter steigt. Unter anderem wegen der Corona-Pandemie wird bei den Briefwählern ein neuer Rekordwert erwartet. Deren Wahlbeteiligung werde zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Ermittlung des endgültigen Wahlergebnisses festgestellt, so Bundeswahlleiter Georg Thiel.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Politik 36,5 Prozent haben bis 14 Uhr in Wahllokal gewählt Bei der Bundestagswahl haben bis 14 Uhr circa 36,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben. Das teilte der Bundeswahlleiter am Nachmittag mit. Der Zwischenstand wurde auf …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
12:44 Uhr'Größte Anspannung': Scharfschützen sichern G20-Gipfel in Rom
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:40 UhrKlingbeil erwartet intensive Verhandlungstage für Ampel-Partner
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:30 UhrDie Koalition der Verteidigungsgegner
Tichys Einblick | Kommentare
12:28 UhrROUNDUP: Corona-Sonderlage soll enden - Ampelpartner planen Schutzkatalog
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:23 UhrFDP lehnt Quotenvorgabe für Frauen und Männer im Kabinett weiter ab
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:20 UhrInterhyp: Großes Geschlechtergefälle beim Immobilienkauf
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:15 UhrGesundheitsprobleme: Assange bei Auslieferungsverfahren nicht dabei
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:11 UhrKoalitionsfraktionen vollständig zur Ministerpräsidentenwahl in NRW
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:10 UhrAltmaier warnt vor Kurswechsel an Bundesbank-Spitze
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:06 UhrFlasbarth:  Deutschland wird bei Klimakonferenz keine 'Lame Duck' sein
dpa-AFX | Weitere Nachrichten