checkAd

Biotech Report Evotec (EVT) und Biontech (22UA) klettern, MorphoSys (MOR) geben weiter ab

Anzeige
Frankfurt / New York 19.01.2022 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch überwiegend fester. Die Kursgewinne bleiben nach den jüngsten Rücksetzern aber moderat. Im deutschen Handel klettern unter anderem die Papiere von Evotec und Biontech.

Der DAX verbessert sich um 0,3 Prozent auf 15.815 Zähler, wobei es für Zalando, Delivery Hero und HelloFresh aufwärts geht. Auf der anderen Seite stehen Fresenius Medical, Fresenius und Bayer. Der MDAX zeigt sich kaum verändert bei 34.163 Zählern. Der TecDAX steigt um 0,7 Prozent auf 3.526 Zähler. Papiere von S&T, Teamviewer und Siemens Healthineers legen hier zu, für Varta, Nagarro und Software AG geht es nach unten.

Nach den jüngsten Rücksetzern an den Aktienmärkten kommt es heute zu einer vorsichtigen Gegenbewegung. Derweil werden die Marktteilnehmer daran erinnert, dass die Zeit des ultralockeren Geldes langsam zu Ende geht. In Deutschland wurde mitgeteilt, dass die Verbraucherpreise im Dezember um 5,7 Prozent kletterten. In Großbritannien sind die Preise im Dezember um 5,4 Prozent gestiegen.

In Asien sackte der Nikkei 225 um 2,8 Prozent auf 27.467 Punkte ab, der Hang Seng Index verbesserte sich leicht um 0,1 Prozent auf 24.127 Punkte. Der CSI 300 Index verlor 0,7 Prozent auf 4.780 Zähler und der ASX 200 korrigierte um 1,0 Prozent auf 7.332 Punkte.

Derweil verbessert sich der Euro Stoxx 50 leicht um 0,5 Prozent auf 4.278 Zähler. Der FTSE 100 Index steigt um 0,2 Prozent auf 7.577 Punkte und der CAC 40 verbessert sich um 0,6 Prozent auf 7.175 Zähler.

An der Wall Street dürfte es zum Handelsauftakt nach oben gehen.

Im deutschen Handel verlieren MorphoSys 1,4 Prozent auf 28,51 Euro, für BB Biotech geht es um 0,8 Prozent auf 65,75 Euro nach unten. Vita34 verbilligen sich um 0,4 Prozent auf 14,05 Euro.

Auf der anderen Seite stehen 4SC, die sich um 3,1 Prozent auf 3,19 Euro verbessern. Evotec können sich um 1,7 Prozent auf 35,80 Euro erholen, für Biontech geht es um 1,4 Prozent auf 151,70 Euro nach oben.

Weiterhin ziehen Biotest um 0,5 Prozent auf 37,00 Euro an, Qiagen steigen um 0,5 Prozent auf 42,93 Euro und für BioFrontera geht es um 0,4 Prozent auf 1,45 Euro nach oben.

An der Wall Street verlor der NASDAQ Biotechnology Index gestern 3,9 Prozent auf 4.222 Punkte.

Hier sackten Sarepta Therapeutics, Biogen und Gilead Sciences in einem breiten Sell Off ab.

Vorbörslich geht es für Arrowhead und Puma Biotechnology aufwärts.


Millionen von Familien und deren Angehörige, die an T1-Diabetes leiden, haben am 10.01.2022 neue Hoffnung geschöpft. Sernova gab an diesem Tag bekannt, dass ein zweiter Patient in der von der University of Chicago und der JDRF gesponserten klinischen Studie vollständig insulinunabhängig ist. Die implantierbare Cell Pouch von Sernova (etwa so groß wie eine Visitenkarte) ist das wohl fortschrittlichste, klinisch erprobte Gerät der Welt für die Behandlung von Typ 1-Diabetes und stellt eine funktionelle Heilung dar.

Die Cell Pouch bildet eine hochgradig vaskularisierte, organähnliche Umgebung im Körper für die Unterbringung, Funktion und das langfristige Überleben therapeutischer Zellen. Diese therapeutischen Zellen setzen notwendige Proteine oder Hormone frei, die dem Körper fehlen, um chronische Krankheiten wie T1D, Schilddrüsenerkrankungen und seltene Blutkrankheiten als Alternative zur täglichen Verabreichung von Medikamenten zu behandeln.

Die gesamte Meldung von Sernova zum Durchbruch bei Typ-1 Diabetes lesen Sie hier: https://bit.ly/3GtsoU4

Was bedeutet Sernovas Durchbruch?

Zwei Patienten sind dank einer Art Zelltasche (Cell Pouch) insulinunabhängig. Das Polymermaterial der Cell Pouch wurde von der US-Regulierungsbehörde FDA für den Langzeiteinsatz im Körper, in Verbindung mit Inselzellen, die in die Cell Pouch eingesetzt werden, genehmigt. Der erste Patient ist seit mehr als 21 Monaten insulinunabhängig. Die Patienten sind mit Brittle-Diabetes diagnostiziert, einer besonders schwer einstellbaren Form von Typ 1-Diabetes.

Wie geht es weiter?

Aktuell verwendet Sernova noch menschliche Spenderzellen. In einem nächsten Schritt sollen dann Stammzellen zum Einsatz kommen. Sernova verfügt zudem über lokale Immunschutztechnologien, wobei unter anderem die Conformal Coating-Technologie der Universität von Miami am vielversprechendsten ist. Mit dieser Beschichtungstechnologie werden die eingebrachten therapeutischen Zellen gegenüber dem Immunsystem unsichtbar, weshalb die Patienten keine Immunsuppressiva mehr nehmen müssen. Hierzu bedarf es weiterer klinischer Studien, um den wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen.

Die Arbeit von Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) soll Millionen von Diabetespatienten und Patienten mit anderen chronischen Krankheiten ein besseres Leben ermöglichen als es die aktuelle Technik derzeit leisten kann. Ermöglicht wird dies auch durch den hohen Kassenbestand von Sernova, der sich auf rund 27 Mio. CAD beläuft. Der CEO von Sernova Corp. Dr. Philip Toleikis hat sein Unternehmen kürzlich im Rahmen der virtuellen Global Partnership Family Office - Healthcare & Biotechnology TSX Showcase präsentiert. Das Video dazu finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=FeMsvDWQDho

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Sernova Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Nachrichtenquelle: Shareribs
 |  211   |   

Disclaimer

Biotech Report Evotec (EVT) und Biontech (22UA) klettern, MorphoSys (MOR) geben weiter ab Frankfurt / New York 19.01.2022 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch überwiegend fester. Die Kursgewinne bleiben nach den jüngsten Rücksetzern aber moderat. Im deutschen Handel klettern unter anderem die Papiere von Evotec und Biontech. Der DAX …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel