checkAd

Verschiebung bei den Favoriten. BioNTech ab sofort nicht mehr dabei. Diese Aktien haben 2022 die größte Perspektive! 

Anzeige

Die Impfstoffaktien befinden sich seit Wochen auf Talfahrt. Trotz der explodierenden Inzidenzen befinden sich der französische Newcomer Valneva und auch Platzhirsch BioNTech quasi im freien Fall. Seit den Hochs Anfang November haben sich beide Papiere beinahe halbiert. Vermutlich hoffen die Marktteilnehmer, dass der deutlich mildere Verlauf der Omikron-Variante ein baldiges Ende der Pandemie bedeutet. 

Gerade BioNTech befindet sich momentan im freien Fall und dürfte es damit schwer haben, 2022 positiv zu überraschen. Welche Aktien stattdessen jetzt für 2022 die größten Gewinnchancen haben, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport „Favoriten 2022“. Jetzt im Januar können Sie diesen großen Sonderreport ausnahmsweise völlig kostenlos abrufen. Einfach hier klicken.

Ende November notierte BioNTech noch bei rund 375 US-Dollar. Am Freitag schlug der Kurs dann bei nur noch 150 US-Dollar auf. Ein Minus von 60 Prozent innerhalb von nur acht Wochen. Dabei ist die Pandemie keineswegs überstanden. Aber vermutlich setzen die Marktteilnehmer auf ein baldiges Ende durch die milderen Verläufe der Omikron-Variante. 

BioNTech ist vermutlich das Unternehmen, über das in Deutschland 2021 am meisten veröffentlicht wurde. Doch ist BioNTech jetzt immer noch einer der Favoriten für 2022? Wir haben die Aktien mit den größten Gewinnchancen jetzt in einem exklusiven Sonderreport für Sie zusammengestellt, den Sie jetzt im Januar ausnahmsweise völlig kostenlos abrufen können. Einfach hier klicken.


Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
 |  104   |   

Disclaimer

Verschiebung bei den Favoriten. BioNTech ab sofort nicht mehr dabei. Diese Aktien haben 2022 die größte Perspektive!  Die Impfstoffaktien befinden sich seit Wochen auf Talfahrt. Trotz der explodierenden Inzidenzen befinden sich der französische Newcomer Valneva und auch Platzhirsch BioNTech quasi im freien Fall. Seit den Hochs Anfang November haben sich beide Papiere beinahe halbiert. Vermutlich hoffen die Marktteilnehmer, dass der deutlich mildere Verlauf der Omikron-Variante ein baldiges Ende der Pandemie bedeutet.  Gerade […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel