checkAd

Rohstoffe in TOP-FORM... Wochenrückblick KW 15-2022 – Standard-Aktien tun sich schwer, Rohstoffe laufen!

Anzeige

Die makroökonomische Lage verschlechtert sich aufgrund des Kriegs in der Ukraine zusehends. Erschwerend kommt noch eine immer weiter steigende Inflation hinzu.

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

darauf muss natürlich früher oder später reagiert werden, weshalb die US-Notenbank Fed ihre Zinsschritte beschleunigt. Aber dennoch schauen die Anleger in die Röhre, da die Realzinsen negativ bleiben. Das belebte zwar bisher den Aktienmarkt, aber für einen stärkeren Aufwärtstrend fehlen allerdings derzeit die Impulse. Dementsprechend verlor der DAX rund -0,8 %, der Dow Jones ebenfalls knapp -0,8 % und die Nasdaq 100 gut -3 %, gegenüber der Vorwoche!

 

Eine deutlich bessere Figur machten da die Rohstoffe. So stieg der Goldpreis um rund 1,5 % auf 1.974,- USD je Feinunze und nähert sich langsam aber sicher der „Magischen“-Marke von 2.000,- USD/Unze. Noch deutlich besser lief die vergangene Woche für den Silberpreis, der sogar um rund 3,75 % auf 25,64 USD je Feinunze zulegen konnte. Fast 3,9 % konnte der Zinkpreis zulegen, auf 4.434,- USD je Tonne, während der Kupferpreis sich mit einem Plus von rund 0,5 % auf 4,71 USD je Pfund zufrieden geben musste.

 

Das derzeit unberechenbare politische- und wirtschaftliche Umfeld veranlasst viele Marktteilnehmer sich auf Anlagen zu konzentrieren, die weniger inflationsanfällig sind oder sogar von den aktuellen Bedingungen profitieren, zum Beispiel Edelmetalle. Viele interessante Informationen und Unternehmen rund um dieses Thema finden Sie in unserem folgenden Wochenrückblick.

 

Wahnsinn...

Osisko Gold Royalties – Überall geht es mächtig vorwärts!

 

 

Besser kann es kaum laufen! Das zeigt das aktuelle Projekt-Update! Aber auch das noch viel Mehr geht, lässt sich unschwer erkennen! Das Unternehmen und seine Aktionäre stehen vor einer prosperierenden Zukunft!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Osisko Gold Royalties / Gold Royalty

Attraktive Bergbauregionen

 

 

Gerade wurde Westaustralien zur attraktivsten Bergbauregion gewählt. Nevada ist nun auf Platz drei.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Newsflash...

Edelmetalle on Fire! Da machen die TOP-News der Unternehmen doppelt Spaß!

 

 

Gold, Silber, Kupfer und Zink sind wieder stark gefragt! Das zeigen die extrem hohen Mittelzuflüsse!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Uranium Energy / Consolidated Uranium

Uran boomt

 

 

Uran kann bald noch mehr zur Mangelware werden und dann im Preis noch zulegen – gut für Urangesellschaften.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Tudor Gold / Trillium Gold Mines

Das Leben wird teurer, frisst das Ersparte auf - auf Gold setzen

 

 

Nicht nur Energie und Lebensmittel sind teuer, auch die Banken und Sparkassen drehen an der Preisschraube.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Kuya Silver / Canada Nickel Company

Nickel und Zink werden gebraucht

 

 

Zink sorgt für Korrosionsschutz und Nickel wird von der Stahlindustrie sowie von der Batterie- und Solar- und Windenergiebranche nachgefragt.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Sibanye Stillwater / Mawson Gold

Klimaneutralität erfordert Investitionen und Rohstoffe

 

 

Ein wichtiger Punkt, um batteriebetriebene oder mit Wasserstoff betriebene Fahrzeuge voranzubringen, ist der Kostenpunkt.

 

Lesen Sie mehr

 

 

That´s big…

Uranium Energy reicht technischen Bericht nach neuem Standard ein!

 

 

Das nennen wir mal einen Paukenschlag! Amerikas am schnellsten wachsenden und führenden Uranunternehmen Uranium Energy reicht seinen ‚S-K 1300 Technical Report‘ ein!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Tarachi Gold / Skeena Resources

Steht der Wendepunkt bei Gold und Silber bevor?

 

 

Chartanalysten gehen von einem Wendepunkt aus, Anleger sollten sich noch rechtzeitig positionieren.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Hannan Metals / Aurania Resources

Beste Nachfrageaussichten für Kupfer

 

 

Nicht nur Gold und Silber, auch Kupfer könnte vor einem bedeutenden Preisausbruch stehen.

 

Lesen Sie mehr

 

 

So kann's weitergehen...

Beste Nachfrageaussichten für Kupfer

 

 

Rekordproduktion auch im ersten Quartal 2022! Nach einem sehr erfolgreichen vierten Quartal 2021 legt Calibre Mining auch im ersten Quartal 2022 nochmals mächtig eine Schippe drauf!

 

Lesen Sie mehr

 

Einen schönen zweiten Ostertag und viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Gastautor: Jörg Schulte
 |  34408   |   

Disclaimer

Rohstoffe in TOP-FORM... Wochenrückblick KW 15-2022 – Standard-Aktien tun sich schwer, Rohstoffe laufen! Die makroökonomische Lage verschlechtert sich aufgrund des Kriegs in der Ukraine zusehends. Erschwerend kommt noch eine immer weiter steigende Inflation hinzu.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel