checkAd

Dr. Reuter Investor Relations Wachstumsmarkt Akne-Behandlung: Biofrontera, Bayer, Merck

Wachstumsmarkt Akne-Behandlung: Biofrontera, Bayer, Merck

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Bayer AG!
Long
Basispreis 53,47€
Hebel 12,50
Ask 0,51
Short
Basispreis 62,43€
Hebel 12,40
Ask 0,52

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Akne ist ein Problem, das zwar insbesondere bei der jüngeren Generation einen zunehmenden Leidensdruck erzeugt hat, es leiden aber auch viele Patienten im Erwachsenenalter an mittelschwerer bis schwerer Akne. Der medizinische Markt ist somit stark umkämpft. Die Entwicklungen der kommenden Jahre dürften den Wettbewerb unter den führenden Pharmaunternehmen noch anheizen. Das Marktforschungsunternehmen NMSC schätzte den Umsatz für Akne-Präparate auf 9 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Bis 2030 wird diese Zahl laut NMSC auf 14 Milliarden US-Dollar ansteigen. Die größten Märkte für Akne-Präparate liegen in den Vereinigten Staaten und in Japan. In den Vereinigten Staaten ist Akne die häufigste Indikation, die Dermatologen bei unter 45-jährigen Patienten sehen.

 

Die Corona-Pandemie hatte jedoch einen deutlichen Einfluss auf den Akne-Absatzmarkt. Die Menschen blieben weltweit vermehrt zu Hause, vermieden nicht zwingend erforderliche Arztbesuche und das Erscheinungsbild ihrer Haut belastete Betroffene mangels ausbleibender Sozialkontakte nicht so stark wie vor der Pandemie. In der Folge sank die Nachfrage nach Akne-Präparaten, sodass die Umsätze im Zeitraum von 2019 auf 2020 weltweit um 5,8 Prozent einbrachen.

 

Die Pharmaindustrie unterteilt Akne-Patienten in verschiedene Altersgruppen: 10 bis 17 Jahre, 18 bis 44 Jahre, 45 bis 64 Jahre sowie 65 und älter. Das größte Wachstumspotential wird bei der zahlenmäßig größten Gruppe der 18 bis 44-Jährigen verortet. Bei zunehmender Inzidenz der Akne vulgaris in der Altersgruppe der 10 bis 17-jährigen Teenager kommt dieser bei den zukünftigen Umsatzsteigerungen im Markt die größte Bedeutung zu.

 

Während die großen Pharma-Player dieses Wachstumspotential erkennen, haben auch viele kleinere, spezialisierte Unternehmen hier Entwicklungsanstrengungen begonnen. Mit der Aussicht auf weiteres Wachstum in den kommenden Jahren darf davon ausgegangen werden, dass es sich weiterhin um ein sehr umkämpftes Marktsegment in der Dermatologie handeln wird.

 

Biofrontera: (ISIN DE0006046113)

 

Die Biofrontera-Gruppe setzt bei der Behandlung von Akne auf die Photodynamische Therapie. Dabei wird auf die betroffenen Stellen eine lichtsensitive Substanz aufgetragen, die durch eine Lichtquelle wie Rotlicht aktiviert wird und hierdurch ihre Wirkung bei der Behandlung von Akne entfalten kann. Aktuell läuft dazu eine klinische Phase II Studie in den USA mit dem Ziel, die absolute Verringerung der entzündlichen Läsionen und die Verbesserung einer umfassenderen Akne-Schweregradsbestimmung zu erreichen. Adressiert werden Patienten ab 16 Jahren mit mittelschwerer bis schwerer Akne. Dabei liegt das Augenmerk der Biofrontera AG hauptsächlich auf dem US-amerikanischen Markt, da hier das größte Absatzpotenzial für diese neuartige Behandlung gesehen wird.

Seite 1 von 3


Diskussion: B.M.P. Pharma was ist da los ?

Diskussion: Saturn Oil and Gas


0 Kommentare
Nachrichtenagentur: IRW Press
 |  479   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Dr. Reuter Investor Relations Wachstumsmarkt Akne-Behandlung: Biofrontera, Bayer, Merck Wachstumsmarkt Akne-Behandlung: Biofrontera, Bayer, Merck Akne ist ein Problem, das zwar insbesondere bei der jüngeren Generation einen zunehmenden Leidensdruck erzeugt hat, es leiden aber auch viele Patienten im Erwachsenenalter an mittelschwerer …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel